Verkehr

Landmaschinen sorgen für Rutschgefahr

Für Motorradfahrer kann es eng werden, wenn Mähdrescher oder Baufahrzeuge auf der Straße unterwegs sind.

Für Motorradfahrer kann es eng werden, wenn Mähdrescher oder Baufahrzeuge auf der Straße unterwegs sind.

Köln. Vorsicht vor verschmutzten Straßen durch landwirtschaftliche Maschinen und Baufahrzeuge. Davor warnt der Tüv Rheinland. Durch bessere Witterungsbedingungen in Frühjahr und Sommer sind sie zu dieser Zeit vermehrt unterwegs.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dies ist vor allem für Zweiradfahrer gefährlich, denn die Fahrbahn kann rutschig sein. Klumpen oder Brocken von Schmutz auf der Straße kann ein Zweirad auch bei Trockenheit zu Fall bringen.

Land- und Baumaschinen sind generell mit Vorsicht zu behandeln. Die Fahrzeuge sind häufig bei Dunkelheit unterwegs und sehr langsam, so der Tüv Rheinland. Die Beleuchtung kann durch den Einsatz im Gelände verschmiert sein, sodass die Fahrzeuge kaum zu sehen sind. Beim Überholen sollte deshalb eine mögliche Überbreite und abspritzender Dreck mit einkalkuliert werden.

© dpa-infocom, dpa:210330-99-29841/2

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Mobilität

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken