Auto

So reagieren Autofahrer bei Aquaplaning richtig

Jetzt bloß langsam machen: Bei nasser Fahrbahn kann es zu Aquaplaning kommen.

Jetzt bloß langsam machen: Bei nasser Fahrbahn kann es zu Aquaplaning kommen.

Berlin. Stark- und Dauerregen sorgen in diesem Jahr besonders häufig für brenzlige Situationen im Straßenverkehr. Bei einem Wasserfilm auf der Fahrbahn können Autos die Bodenhaftung verlieren und Fahrer so die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dann gilt: Bloß keine hektischen Fahrmanöver machen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fahrer bemerken die Aquaplaning-Situation laut Tüv-Verband daran, dass der Motor lauter oder die Lenkung leichtgängiger wird. Doch was ist dann zu tun? Fuß vom Gas und auskuppeln. Beim Bremsen könnte das Fahrzeug völlig außer Kontrolle geraten. Gelenkt werden sollte erst dann vorsichtig, wenn das Auto wieder Bodenhaftung hat. Nur um einen Zusammenstoß zu vermeiden, sollten Fahrer voll bremsen.

Um das Aquaplaning-Risiko zu minimieren, sollten Autofahrer darauf achten, dass die Reifen eine Mindestprofiltiefe von vier Millimetern nicht unterschreiten. Dann könnten die Reifen das Wasser optimal verdrängen. Wer kein Messwerkzeug zur Hand hat, macht den Münztest: Dazu eine Ein-Euro-Münze mittig in die großen Rillen des Reifenprofils stecken. Ragt der goldene Rand der Münze über das Profil hinaus, beträgt die Profiltiefe weniger als vier Millimeter.

Auftreten kann Wasserglätte nach Angaben des Tüv-Verbands schon bei Geschwindigkeiten von 50 Kilometern pro Stunde. Bei Regen sollten Fahrer ihre Geschwindigkeit deshalb auf Landstraßen und Autobahnen vorsorglich drosseln, die Abstände zum Vordermann vergrößern. Eine gute Gelegenheit, das Verhalten seines Fahrzeugs in kritischen Situationen kennenzulernen, bieten Fahrsicherheitstrainings.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210826-99-980189/2

dpa

Mehr aus Mobilität

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken