Menü
Anmelden
Wetter bedeckt
19°/ 11° bedeckt
Thema Gutes tun im Advent

Gutes tun im Advent

 

Der Kinderschutzbund Schleswig-Holstein ist in diesem Jahr Partner bei der Spendenaktion „Gutes tun im Advent“. „Kinder leiden ganz besonders durch die Belastungen der Pandemie“, sagt Irene Johns, die Landesvorsitzende des Kinderschutzbundes.

 

Bis Ende des Jahres bittet der Verein „KN hilft“ Leserinnen und Leser um Spenden, mit denen vor allem junge Menschen in schwierigen Lebensumständen unterstützt werden sollen.

 

Ein Spendenkonto bei der Förde Sparkasse ist eingerichtet. Unter dem Stichwort „Gutes tun im Advent“ können Sie spenden auf das Konto DE05 2105 0170 1400 2620 00.

 

Möchten Sie nicht, dass Kieler Nachrichten oder Segeberger Zeitung Sie als Spender erwähnen, so schreiben Sie bitte hinter den Verwendungszweck den Hinweis „kein Name“. Spenden können Sie bis zum Ende des Jahres.

 

Anzeige

Alle Artikel zu Gutes tun im Advent

Sechs Wochen lang lief die Spendenaktion „Gutes tun im Advent“, zu der der Verein „KN hilft“ zugunsten des Kinderschutzbundes Schleswig-Holstein aufgerufen hatte. Nun wurde Bilanz gezogen. Das erfreuliche Ergebnis: Leser der Kieler Nachrichten und Segeberger Zeitung spendeten 152.915,30 Euro.

Steffen Müller 16.01.2021

Wie gelingt der Kita-Einstieg? Wo finden Eltern Gleichgesinnte für gemeinsame Unternehmungen? Und was können Eltern tun, wenn Überforderung ihren Alltag bestimmt? Antworten geben die Mitarbeiter des Elterngartens, einer Einrichtung des Kinderschutzbundes.

Susanne Wittorf 25.12.2020

Das Baby schreit unentwegt, schläft nachts nicht, essen mag es auch nicht. Das kann junge Eltern zur Verzweiflung treiben. Wiebke Stehr weiß, wie unsicher sich Eltern fühlen können und sie lässt die Mamas und Papas nicht alleine mit ihren Problemen, sondern hilft ihnen in der Babysprechstunde.

Anja Rüstmann 22.12.2020

Die Schatzkiste in Neumünster hält, was ihr Name verspricht. Wenn die Kunden den Laden an der Kieler Straße betreten, wissen sie nie so genau, was sie erwartet, was im Angebot ist. Was sie für sich und ihre Kinder aber immer erwarten können, ist etwas Zuwendung und jederzeit ein offenes Ohr.

Thorsten Geil 22.12.2020

Tausende Grundschüler haben in der Kinderküche auf Tour des Kinderschutzbundes schon etwas über gesunde Ernährung gelernt. Aktuell muss das Projekt wegen Corona pausieren. Ist die Pandemie vorüber, werden solche Gemeinschaftserlebnisse für Kinder umso wichtiger sein, sagen die Organisatoren.

Anne Holbach 20.12.2020

Wer sich und anderen vertraut, kann stark sein. Aber wenn das Urvertrauen fehlt, Kinder und Jugendliche im Heim, in der Wohngruppe, bei Pflegeeltern aufwachsen, fehlen oft Selbstbewusstsein und das Wissen um eigene Rechte. Die Vertrauenshilfe des Kinderschutzbundes macht diese jungen Menschen stark.

Cornelia Müller 17.12.2020

Der Kinderschutzbund in Rendsburg engagiert sich gemeinsam mit der Diakonie unter dem Titel „Fit für die Schule“ für Kinder, die Schwierigkeiten haben, in der Schule mitzukommen. Im Zuge der Corona-Krise habe sich das Problem noch verschärft. Daher soll das Projekt weiter ausgebaut werden.

Paul Wagner 08.12.2020

Manche Kinder müssen schneller erwachsen werden und Verantwortung übernehmen als andere in ihrem Alter. Kinder wie Mia sind "Young Carers". Die Zwölfjährige versucht, ihrer Mutter vieles im Haushalt abzunehmen, kümmert sich um die fünfjährige Schwester. Denn: "Meine Mutter hat Krebs."

Nadine Materne 07.12.2020

Eine gemeinsame Radtour, Kastanien sammeln oder zusammen Sportarten austesten: Die Familienpaten des Kieler Ortsverbandes des Kinderschutzbundes sind für Familien da, die Hilfe brauchen. Meist kümmern sie sich um ein Kind und entlasten so die ganze Familie.

Jördis Merle Früchtenicht 02.12.2020
Kiel

XXL-Adventskalender - Hinter jedem Türchen ein Knaller

Nach dem großartigen Erfolg im vergangenen Jahr war eigentlich klar: Der XXL-Adventskalender sollte auch 2020 wieder die Hausfassade der Kieler Nachrichten in der Fleethörn beleuchten und die Menschen in der Vorweihnachtszeit erfreuen. Doch dann kam Corona.

Kristiane Backheuer 14.11.2020

Gerade in Krisenzeiten wie jetzt ist das telefonische Beratungsangebot des Kinderschutzbunds unverzichtbar. Eltern sind durch die Corona-Einschränkungen verunsichert - Kinder und Jugendliche bedrückt. Suizidgedanken, Gewalt und Missbrauch: Junge Ehrenamtliche berichten, dass dies nun häufiger vorkomme.

Heike Stüben 23.11.2020

Der Kinderschutzbund Schleswig-Holstein ist in diesem Jahr Partner unserer Zeitung bei der Spendenaktion „Gutes tun im Advent“. „Kinder leiden ganz besonders durch die Belastungen der Pandemie“, sagt Irene Johns, die Landesvorsitzende des Kinderschutzbundes.

Christian Longardt 21.11.2020
1 2 3 4 5