Menü
Wetter Regenschauer
21°/ 15° Regenschauer
Thema Stickstoffdioxid

Stickstoffdioxid

Alle Artikel zu Stickstoffdioxid

Kiels dreckigste Verkehrsachse wird seit Jahresbeginn sauberer: Die Stickoxidbelastung am Theodor-Heuss-Ring in Kiel ist bis Mai gesunken - nachdem der Jahresmittelwert 2018 noch gestiegen war.

17.06.2019

Unter den Städten, die am meisten mit Stickstoffdioxid belastet sind, befindet sich Kiel laut einer Übersicht des Umweltbundesamts auf dem vierten Platz. Am Theodor-Heuss-Ring wurde ein Jahresmittelwert von 60 Mikrogramm Stickstoffdioxid je Kubikmeter Luft errechnet.

17.06.2019

Die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina hat ihren Bericht über Grenzwerte für Luftschadstoffe vorgelegt. Die Fahrverbote der Städte seien demnach kaum sinnvoll. Etwas anderes bereitet den Wissenschaftlern größere Sorgen.

09.04.2019

Der Bundestag hat die Hürde für Diesel-Fahrverbote höher gelegt. Laut Entscheidung von Donnerstag sollen Fahrverbote „in der Regel“ unverhältnismäßig sein, wenn die Belastung mit gesundheitsschädlichem Stickstoffdioxid (NO2) im Jahresmittel 50 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft nicht überschreitet.

Ulrich Metschies 14.03.2019

In der von Lungenärzten losgetretenen Debatte über die Höhe der Grenzwerte und Gesundheitsgefahren durch Schadstoffe in der Luft mischen sich nun auch Mathematiker ein. Sie werfen Helmholtz-Forschern und dem Bundesumweltamt vor, ihre Thesen mit falschen Formeln zu begründen.

20.02.2019

In der Debatte um Fahrverbote geht es immer nur um Dieselautos. Doch sind sie wirklich die Wurzel allen Übels? Kritiker äußern Zweifel. Was sagen die Fakten?

13.02.2019

Wo ist die Luft besser geworden, wo schlechter? Nun gibt es erste Messdaten für 2018. Fast zwei Dutzend Städte liegen weiterhin oberhalb des Stickoxid-Grenzwerts. In Schleswig-Holsteins Landeshauptstadt Kiel ist die Stickstoffoxid-Belastung am stärksten gestiegen. 

31.01.2019

In die Debatte um Grenzwerte und Dieselfahrverbote kommt neuer Schwung. Ausgerechnet Fachmediziner bezweifeln die Aussagen vieler Studien zur Gesundheitsgefährdung durch Feinstaub und Stickoxide in der Luft. Die Reaktionen auf ein entsprechendes Schreiben fallen unterschiedlich aus.

23.01.2019

Trotz der Dieselfahrverbote in Hamburg ist die Luftbelastung an den betroffenen Straßenabschnitten weiter hoch. An der Messstation an der Stresemannstraße im Bezirk Altona sank der Jahresmittelwert für Stickstoffdioxid im vergangenen Jahr zwar von 48 auf 45 Mikrogramm je Kubikmeter Luft.

10.01.2019

Urteil - ddd

ddd

Die Bundesregierung geht von einem Zusammenhang zwischen steigenden Stickoxid-Konzentrationen und der Zunahme allergischer Beschwerden aus. „Verschiedene wissenschaftliche Studien weisen auf eine mögliche Zunahme der Allergenität von Pollen durch Stickstoffdioxid hin“, heißt es von der Bundesregierung.

25.05.2018

Anderswo wird längst gemessen. Nun wollen Wählergemeinschaft BBS und Grüne jetzt wissen, wie hoch die Schadstoffbelastung an der B206 in Bad Segeberg ist. Ein entsprechender Antrag ist formuliert.

Thorsten Beck 12.04.2018
1 2 3