Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
6°/ 2° Regenschauer
Thema Unwetter in Hamburg

Unwetter in Hamburg

Alle Artikel zu Unwetter in Hamburg

Knapp 2000 Mal ist die Feuerwehr am Montag in Hamburg wegen des Orkantiefs "Christian" ausgerückt. Hauptsächlich wurden umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste von Straßen und Gehwegen geräumt sowie Dächer und Gebäude gesichert.

Deutsche Presse-Agentur dpa 29.10.2013

Die erste Sturmflut in diesem Herbst ist in Hamburg glimpflich verlaufen. Die Elbe schwappte am Montagabend in St. Pauli nur wenige Zentimeter hoch über die Kante und erreichte lediglich die Fischauktionshalle.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.10.2013

Das Orkantief Christian ist über den Norden Deutschlands gefegt und hat zwei Todesopfer gefordert. Die Deutsche Bahn stellte den Bahnverkehr sein. In St. Peter-Ording erreichten die Böen einen Spitzenwert von 173 Stundenkilometern. Ein Überblick:

KN-online (Kieler Nachrichten) 28.10.2013

Nach dem Durchzug des Orkantiefs "Christian" hat sich der Verkehr auf dem Hamburger Flughafen am Montagabend wieder normalisiert. Seit 17.15 Uhr werden Passagiere wieder abgefertigt, sagte eine Sprecherin.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.10.2013

Seit 14.30 Uhr ist der komplette Regionalverkehr der Deutschen Bahn in Schleswig-Holstein wetterbedingt eingestellt worden. Starke Beeinträchtigungen gebe es auch in Hamburg, wo die S-Bahn betroffen sei, sowie in Niedersachsen, teilte die Deutsche Bahn auf Anfrage mit.

Deutsche Presse-Agentur dpa 28.10.2013

Schiffe sind mobil. Das macht es für Reeder einfach, ein Unwetter, einen Hafen oder eben auch den Nord-Ostsee-Kanal zu umfahren. Seit Beginn der Probleme mit den Schleusen in Brunsbüttel schicken immer mehr Reeder ihre Schiffe lieber durchs Skagerrak. Die Auswirkungen für Norddeutschland und den Hafen Hamburg sind enorm.

Frank Behling 18.10.2013

Die Bahnstrecke zwischen Berlin und Hamburg, die wegen einer Windhose bei Nauen gesperrt werden musste, ist seit dem späten Dienstagabend in beiden Richtungen wieder befahrbar.

Deutsche Presse-Agentur dpa 07.08.2013

Heftige Unwetter haben am Dienstag in Teilen Deutschlands zu erheblichen Einschränkungen beim Bahn- und Flugverkehr geführt. Zehntausende Reisende steckten auf Bahnhöfen fest oder wurden umgeleitet, was zu langen Verspätungen führte.

Deutsche Presse-Agentur dpa 06.08.2013

Die Bahnstrecke zwischen Berlin und Hamburg ist am Dienstag wegen schwerer Unwetterschäden in Brandenburg teilweise gesperrt worden. Zehntausende Reisende waren nach Bahnangaben betroffen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 06.08.2013

Aufgrund von Unwetterschäden ist die Bahnstrecke zwischen Berlin und Hamburg seit Dienstagnachmittag unterbrochen. An einem Gleisabschnitt bei Nauen (Havelland) sei die Oberleitung beschädigt, sagte ein Bahnsprecher.

Deutsche Presse-Agentur dpa 06.08.2013

Hamburg Zahlreiche Feuerwehr-Einsätze Gewitterfront fegte über den Norden

Kurz aber heftig: Eine Gewitterfront ist über Schleswig-Holstein hinweggezogen - zahlreiche Bäume wurden entwurzelt. In der Kieler Förde rissen sogar Leinen eines angelegten Kreuzfahrtschiffes. In Gettorf musste ein Fußballturnier mit rund 1300 Spielern, Trainern und Familienangehörigen abgebrochen werden.

KN-online (Kieler Nachrichten) 16.06.2013

Der einzige Direktflug von Hamburg in die USA ist am Montag wegen Hurrikan "Sandy" gestrichen worden. Das bestätigte ein Sprecher des Flughafens. Auch der Abflug von Hamburg nach New York für Dienstag wurde wegen des Monstersturms gecancelt, der am Montag auf die Ostküste der USA zuraste.

Deutsche Presse-Agentur dpa 29.10.2012
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11