Bewaffneter Mann mit Axt bedroht Personen beim Münchner Großmarkt

Als die Polizei eintraf, ließ sich der Mann widerstandslos festnehmen und wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Als die Polizei eintraf, ließ sich der Mann widerstandslos festnehmen und wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht.

München. Ein Mann mit einer Axt hat bei einem Großmarkt in München für Aufsehen gesorgt und die Polizei auf den Plan gerufen. Der 39-jährige Münchner stand mit einer Axt bewaffnet am Eingang eines Warenlagers des Großmarktes und sprach lautstark davon, jemanden damit zu verletzen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Ein Zeuge alarmierte am Dienstag die Polizei, die mit 15 Streifenwagen anrückte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Einsatzkräfte forderten den Mann, der auf die Beamten psychisch auffällig wirkte, dazu auf, die Axt abzulegen. Der 39-Jährige kam der Aufforderung nach und ließ sich im Anschluss widerstandslos festnehmen. Er wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht. Die Polizei nahm Ermittlungen wegen Störung des öffentlichen Friedens und der Androhung von Straftaten auf.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen