Hinweise auf Vergiftung

Tod eines Kindes in Birmingham: Krankenhaus-Angestellte unter Verdacht

Nach einer Rauchentwicklung in einem Krankenhaus in Cloppenburg ist ein 66-Jähriger gestorben. (Symbolbild)

Nachdem ein Kind in einer Klinik in Birmingham gestorben ist, ermittelt die Polizei gegen eine Beschäftigte des Kinderkrankenhauses. (Symbolbild)

Birmingham. Nach dem Tod eines Kindes in einer Klinik in Birmingham ermittelt die Polizei gegen eine Beschäftigte des Kinderkrankenhauses. Die 27-Jährige werde verdächtigt, das Kind absichtlich vergiftet zu haben, hieß es am Montag in einer Mitteilung der Polizei. Die Polizei nahm die Verdächtige am Donnerstag, wenige Stunden nach dem Tod des Kindes, fest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Später wurde sie für die Dauer der Ermittlungen zunächst wieder entlassen. Das Krankenhaus teilte der Nachrichtenagentur PA zufolge mit, die Beschäftigte freigestellt zu haben. Die Familie des gestorbenen Kindes bekommt nach Angaben der Polizei spezielle Unterstützung.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen