Brad-Pitt-Double muss Dating-Profile nach Ansturm löschen: „Suche nicht nach meiner Angelina“

Das Original: Der echte Brad Pitt (Foto) bekommt Konkurrenz von einem Doppelgänger.

Das Original: Der echte Brad Pitt (Foto) bekommt Konkurrenz von einem Doppelgänger.

Der sieht doch aus wie Brad Pitt: Das hat der Bauarbeiter Nathan Meads (35) aus dem britischen Oxford so oft zu hören bekommen, bis er als Brad-Pitt-Doppelgänger anheuerte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bilder auf seinem Instagram-Kanal „bradpitt_lookalike” machen die Ähnlichkeit deutlich. „Als ich 20 Jahre alt war, wurde mir zum ersten Mal gesagt, dass ich wie Brad Pitt aussehe. Das ging etwa zehn Jahre lang so weiter, aber ich habe immer nur darüber gelacht”, erzählt der Zweifach-Papa dem Portal „LAD Bible”.

Vor etwa fünf Jahren habe er sich dann das erste Mal von einem Agenten als Pitt-Doppelgänger anheuern lassen und werde seitdem regelmäßig für mehr oder minder glamouröse Promi-Events gebucht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Doch die Ähnlichkeit mit dem attraktiven Schauspieler hat auch seine Schattenseiten, wie sich nun zeigte: Meads meldete sich laut „LAD Bible“ auf Datingportalen an – es folgte demnach ein Ansturm von Anfragen, aber auch Anschuldigungen. Er hatte eigentlich keine großen Erwartungen gehabt, sagte: „Ich war nicht auf der Suche nach der großen Liebe und wollte mich nicht festlegen.“ Doch damit hatte er dann doch nicht gerechnet.

Vorwürfe auf Datingplattformen – Meads: „Suche nicht nach meiner Angelina”

Demnach wurde ihm vorgeworfen, sein Brad-Pitt-Aussehen auszunutzen, um Erfolg bei Frauen zu haben. Andere wiederum hielten ihn seinen Aussagen nach für den echten Schauspieler und bombardierten ihn mit Nachrichten, auch in den Sozialen Medien. Das führte soweit, dass Meads die Profile wieder löschte. Er nimmt es aber mit Humor, meint zu „LAD Bible“: „Dann bleibe ich eben Single. Ich suche nicht nach meiner Angelina.“

RND/hsc

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen