Kein Aprilscherz

Dr. Oetker produziert limitierte Fischstäbchenpizza – Twitter-User sind begeistert

Ihre Existenz ist gewissermaßen sein Verdienst: Stullen-Andreas präsentiert die Fischstäbchenpizza (Archivbild).

Ihre Existenz ist gewissermaßen sein Verdienst: Stullen-Andreas präsentiert die Fischstäbchenpizza (Archivbild).

Was als Twitter-Bewegung begann, wird bald tatsächlich Realität: Ab dem 1. April ist die limitierte Fischstäbchenpizza von Dr. Oetker im Handel erhältlich. Der Twitter-Nutzer Stullen-Andreas hatte seit drei Jahren immer wieder vehement eine Tiefkühlpizza mit Fischstäbchen als Belag gefordert – bis das Unternehmen schließlich die Produktentwicklung begann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Einen Einblick in die Produktion der „Pizza Bastoncini di pesce“ gibt ein „Making-of“-Video des Unternehmens bei Twitter. Dort ist zu sehen, wie die Fischstäbchen auf mit Spinat belegten Pizzen platziert und später in limitierten Kartons verpackt übers Laufband transportiert werden. „Nehmt dies, Zweifler (falls es noch welche gibt)!“, titelt das Unternehmen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Ein Nutzer scherzt unter dem „Making-of“-Video: „Bewegender als das Auslaufen des Traumschiffs“. Ein weiterer kommentiert: „Das ist das Schönste, was ich in meinem ganzen Leben gesehen habe.“ Die Freude auf das Tiefkühlprodukt ist bei vielen groß. „Wehe, unser Edeka hat die nicht!“, lautet etwa ein Kommentar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Supermarktkette Kaufland reagierte daraufhin auf das Video mit einem Meme, in dem ein Lastwagen mit schneller Geschwindigkeit über eine Rampe fährt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

User zweifeln am Dr.-Oetker-Produkt

Doch nicht alle User äußern sich begeistert über das neue Produkt. Viele bezweifeln noch immer die Echtheit der Aktion: „Ich werde zweifeln, bis ich die selbst im Kühlregal sehe – so ein Video ist doch ganz schnell gefaked!“ Auf den Kommentar der Nutzerin folgt jedoch sogleich ein Post mit einem Beweisfoto der besagten Pizza vor einem Kühlregal.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der Kommentarspalte tauchen zudem viele Posts aus der Community rund um den gedanklichen Schöpfer der Fischstäbchenpizza auf: „Ich verzeihe Dr. Oetker diese Kreation nur, weil euer Account so sympathisch ist und weil @an_dy_wand so lange drum gekämpft hat“, schreibt etwa ein User. „Jetzt mal ohne Scheiß: Danke @an_dy_wand und @DrOetkerPizzaDE für die gesamte Aktion! Hat mich gut durch die Pandemie gebracht, die jetzt gerade darin gipfelt, dass ich in Quarantäne bin“, lautet ein weiterer Kommentar.

Ein anderer Nutzer äußert sich dennoch gespalten zu dem Produkt: „Ich weiß nicht, ob ich lachen oder weinen soll“. Dr. Oetker reagiert humorvoll: „Beides. Machen wir auch ständig, seit wir auf Twitter sind. Wir nennen es lainen.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

User komponiert eigenen Jingle

Der Nutzer Dr.piz. Budsen hat sich sogar einen eigenen Jingle für das Tiefkühlprodukt überlegt: „Ich war so frei, da mal was zu komponieren“, schreibt er zu einem Video, in dem er mit einer Gitarre zu sehen ist. „Fischstäbchen auf Pizzabelag, gold, knusprig und kross. Saftige Pizza und leckerer Fisch – Dr. Oetkers neuester Spross“, singt er daraufhin zur Begeisterung vieler Nutzer und Nutzerinnen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Einige können das Erscheinen der Pizza scheinbar kaum erwarten: So teilte ein ungeduldiger Nutzer etwa ein Bild von einer selbst gemachten Fischstäbchenpizza mit den Worten: „Als ob ich Zeit hätte, zu warten!“. Nach eigenen Angaben des Unternehmens wird die Ristorante-Spinatpizza als Grundlage für das neue Produkt benutzt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Interessierte müssen jedoch schnell sein. Wie der Pizzahersteller unter einem Tweet verrät, ist die Stückzahl der Pizzaversion limitiert: „Also sobald es sie gibt, warte besser nicht und kauf dir eine.“ Eine Nutzerin witzelt daraufhin: „Pah. Eine. Die wird heftiger gehamstert als Öl.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der geistige Schöpfer der Tiefkühlpizzavariante Stullen-Andreas sei eng am Produktionsprozess beteiligt gewesen, wie Dr.-Oetker-Sprecher Hanigk dem RND erklärte. Ob das Produkt auch den Geschmack der Twitter-Nutzer und -Nutzerinnen trifft, wird sich zeigen.

RND/al

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen