Atemwege verstopft

Beinahe an Bratwurst erstickt: Polizist rettet Mann auf Dresdner Weihnachtsmarkt das Leben

Blick auf den Dresdner Striezelmarkt. Ein Teil des Dresdner Weihnachtsmarkts wurde nun abgesagt.

Der Blick auf den Dresdner Weihnachtsmarkt (Archivbild).

Dresden. Ein Polizist hat einem Besucher des Dresdner Weihnachtsmarkts wohl das Leben gerettet. Ein Stück Bratwurst hatte die Atemwege des älteren Mannes verstopft, der daraufhin bewusstlos wurde, wie die Feuerwehr am Dienstag mitteilte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der zufällig anwesende Beamte aus Nordrhein-Westfalen reagierte schnell, entfernte den Grund für die Verstopfung und reanimierte den Mann gemeinsam mit anderen Besuchern. Er wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr bedankte sich bei den freiwilligen Helfern für ihren Einsatz am Montagnachmittag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen