Geisterfahrer verursacht Unfall auf A5: Zwei Menschen sterben, sieben verletzt

Ein zerstörtes Fahrzeug liegt auf der Autobahn A5. Ein Geisterfahrer ist nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Kleinbus ums Leben gekommen und hat dabei einen anderen Mann mit in den Tod gerissen.

Ein zerstörtes Fahrzeug liegt auf der Autobahn A5. Ein Geisterfahrer ist nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Kleinbus ums Leben gekommen und hat dabei einen anderen Mann mit in den Tod gerissen.

Ottersweier. Ein Geisterfahrer ist nach einem Frontalzusammenstoß mit einem Kleinbus ums Leben gekommen und hat dabei einen anderen Mann mit in den Tod gerissen. Bei dem Unfall auf der Autobahn 5 in der Nähe von Baden-Baden sind nach ersten Erkenntnissen zudem sieben Menschen teilweise schwer verletzt worden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der Unfallverursacher war aus bisher unklaren Gründen in der Nacht zu Montag auf der A5 bei Ottersweier (Landkreises Rastatt) zwischen den Anschlussstellen Bühl und Achern entgegen der Fahrtrichtung unterwegs gewesen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Durch den Unfall wurde ein Insasse des Kleinbusses den Angaben zufolge so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Geisterfahrer starb demnach kurz nach dem Unfall im Krankenhaus, wie es hieß. Von den sieben weiteren Mitfahrern des Kleinbusses wurden fünf schwer und zwei weitere leicht verletzt. Die Fahrbahn war bis in die frühen Morgenstunden voll gesperrt.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen