Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Fremdverschulden nicht ausgeschlossen

Mann an Hamburger Bahnhof von S-Bahn überrollt und getötet - Mordkommission ermittelt

Ermittler und ein Bundespolizist stehen am Bahnsteig in Hamburg vor einer S-Bahn.

Hamburg. Ein Mann ist am Dienstagnachmittag in Hamburg am S-Bahnhof Ohlsdorf ums Leben gekommen. Er sei mit dem Fahrrad unterwegs gewesen, nach Zeugenaussagen sowie der Auswertung von Videoaufnahmen mit einer anderen Person kollidiert und daraufhin zwischen eine fahrende S-Bahn und die Bahnsteigkante geraten, sagte ein Sprecher der Bundespolizei der Deutschen Presse-Agentur. Der Mann habe so starke Verletzungen erlitten, dass er starb.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er sei von der S-Bahn überrollt worden, hieß es vom Lagedienst der Polizei. Passanten hätten den Mann aus dem Gleisbett gezogen. Jede Hilfe sei zu spät gekommen. Mittlerweile ermittelt das Landeskriminalamt. Da ein Fremdverschulden nicht ausgeschlossen werden könne, habe die Mordkommission übernommen, sagte ein Polizeisprecher der dpa.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.