„Letzte Generation“

Klimaaktivisten blockieren am Montagmorgen Straßen in sechs Städten

Erneut blockieren Aktivisten Straßen und Kreuzungen (Archivbild).

Erneut blockieren Aktivisten Straßen und Kreuzungen (Archivbild).

Magdeburg/München. Klimaaktivisten der „Letzten Generation“ haben am Montagmorgen erneut in mehreren Städten Straßen blockiert. Wie eine Sprecherin der Gruppierung mitteilte, versperrten in Magdeburg sechs Menschen die Bundesstraße 1 im Zentrum der Stadt. Mehrere von ihnen hätten sich auf die Fahrbahn geklebt. Das Polizei in Magdeburg bestätigte die Aktion.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In München klebten sich laut eines Bericht am Morgen neun Aktivisten vor der Luitpoldbrücke an der Kreuzung Widenmayerstraße/Prinzregentenstraße fest. Die Polizei sei vor Ort.

Nach Angaben der „Letzten Generation“ gab es am Montagmorgen neben Magdeburg und München in vier weiteren deutschen Städten Klimaproteste. Damit sollte „das tödliche Scheitern der Bundesregierung im Klimanotfall“ angeprangert werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen