Zwei Mädchen haben gestanden

Ermittler bestätigen: Getötete Luise F. aus Freudenberg starb infolge „zahlreicher Messerstiche“

Ein Polizist steht in der Nähe des Fundorts der Leiche eines 12-jährigen Mädchens an einer Absperrung.

Ein Polizist steht in der Nähe des Fundorts der Leiche eines 12-jährigen Mädchens an einer Absperrung.

Artikel anhören • 3 Minuten

Freudenberg/Koblenz. Die getötete zwölfjährige Luise F. aus dem siegerländischen Freudenberg ist nach Angaben der Ermittler erstochen worden. Laut Obduktionsergebnis wurden dem Mädchen „zahlreiche Messerstiche“ zugefügt, infolge dessen die Zwölfjährige verblutet sei, teilte der Leitende Oberstaatsanwalt in Koblenz, Mario Mannweiler, am Dienstag auf einer Pressekonferenz mit. Er sprach von einem „erschütternden Ereignis“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unter Tatverdacht stünden zwei strafunmündige Mädchen im Alter von zwölf und 13 Jahren. Sie sollen aus dem persönlichen Umfeld der Getöteten stammen. „Die Tat ist außergewöhnlich, das ist kein Alltag für uns“, so der Oberstaatsanwalt weiter.

Nach Angaben eines Polizeisprechers seien nach der ersten Anhörung der zwei verdächtigen Mädchen Widersprüche aufgetaucht. Daraufhin seien sie am Montag erneut befragt worden. „Gestern wurden die Kinder damit konfrontiert unter Beteiligung von Angehörigen und unter psychologischer Betreuung“, berichtete der Leiter der Mordkommission, Florian Locker. Die Kinder hätten die Tat eingeräumt. „Ihre Angaben konnten auch durch Beweise belegt werden“, so Locker weiter.

Zwölfjährige aus Freudenberg wurde Opfer eines Verbrechens
News Bilder des Tages Inzwischen herrscht traurige Gewissheit. Bei der am Sonntag gefundenen Leiche handelt es sich um die 12-jaehrige jährige Luise F. aus Freudenberg die seit Samstagabend vermisst wurde. Der Fundort der Leiche wurde weitraeumig weiträumig abgesperrt. Grosseinsatz am 12.03.2023 in Freudenberg/Deutschland. *** Meanwhile, there is sad certainty With the body found on Sunday, it is the 12 year old Luise F from Freudenberg was missing since Saturday evening The site where the body was found was widely cordoned off Large-scale operation on 12 03 2023 in Freudenberg Germany

Der Leichnam des Kindes war am Sonntagmittag in der Nähe eines ehemaligen Bahnhofs auf rheinland-pfälzischem Gebiet gefunden worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Leitende Oberstaatsanwalt machte deutlich, dass den minderjährigen mutmaßlichen Täterinnen keine Strafe drohe. Die Strafmündigkeit gelte erst ab 14 Jahren. Das heiße aber nicht, dass „jetzt nichts gemacht werde“, betonte er. „Wir legen diesen Fall jetzt in die Hände der Jugendbehörden.“

Getötete Luise F. aus Freudenberg: Polizei sucht Tatort erneut ab

Das vermisste zwölfjährige Mädchen war am Sonntag tot in der Nähe eines Radweges auf rheinland-pfälzischem Gebiet unmittelbar an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen gefunden worden. Am Montag bestätigten die Koblenzer Polizei und Staatsanwaltschaft, dass das Kind Opfer eines Verbrechens geworden ist. „Die bisher durchgeführten Ermittlungen bestätigen den Verdacht, dass das Mädchen Opfer eines Tötungsdeliktes geworden ist“, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Am Dienstagvormittag hatte die Polizei noch einmal rund um den Fundort der Leiche im benachbarten Rheinland-Pfalz nach Hinweisen gesucht. Gut 30 Beamte seien an der Suche beteiligt, sagte ein Sprecher vor Ort. Hunde oder technische Hilfsmittel seien zunächst nicht im Einsatz. Es gehe darum, auch im Umfeld des Leichenfundortes keinen Hinweis zu übersehen.

Ein möglicher Grund für die Aktion könnte die fortsetzende Suche nach der Tatwaffe gewesen sein. Diese habe man noch nicht gefunden, teilten die Ermittler auf der Pressekonferenz mit. Es sei auch nicht bekannt, ob es sich um eine oder mehrere Waffen handele.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Heimweg von Luise F. gibt Rätsel auf

Das Kind war zuletzt am Samstag gegen 17.30 Uhr in Freudenberg gesehen worden, als es nach dem Besuch einer Freundin zu Fuß den Heimweg antrat. Als die Zwölfjährige nicht nach Hause kam, hatte noch am Abend die Suche mit starken Kräften von Polizei und Feuerwehr begonnen.

Rätselhaft ist weiterhin, wieso das tote Mädchen nicht auf dem Heimweg von der Freundin in Richtung Freudenberger Innenstadt, sondern in entgegengesetzter Richtung und damit auf rheinland-pfälzischem Gebiet gefunden wurde.

mit dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken