Ausgehviertel in Sacramento

Sechs Tote durch Schüsse in Kalifornien: Erster Tatverdächtiger festgenommen

Ein Polizist steht am Tatort in Sacramento.

Ein Polizist steht am Tatort in Sacramento.

Sacramento. Nach nächtlichen Schüssen in Kalifornien mit sechs Toten und zwölf Verletzten am Wochenende hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Ein 26-jähriger Mann sei wegen Vorwürfen von Körperverletzung und illegalen Waffenbesitzes festgenommen worden, gab die Polizei in Sacramento am Montagmittag (Ortszeit) bekannt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es seien „komplizierte“ Ermittlungen, sagte Polizeichefin Kathy Lester dem Sender KCRA. Man gehe von mehreren Tätern aus. Am Tatort seien über hundert Patronenhülsen gefunden worden, hieß es in der Mitteilung der Polizei.

Feuer in Ausgehviertel eröffnet

Drei Männer und drei Frauen im Alter von 21 bis 57 Jahren waren in der Nacht zu Sonntag in der kalifornischen Hauptstadt Sacramento erschossen worden. Die Behörden gaben die Identität der Opfer am Montag bekannt. Unbekannte hatten gegen 2 Uhr in einem Ausgehviertel der Innenstadt das Feuer eröffnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Schüssen sei eine größere Auseinandersetzung vorausgegangen, sagte Lester am Sonntag. Augenzeugen berichteten von Chaos und Panik in dem Viertel, als Menschen flüchteten oder in Deckung gingen, wie der „San Francisco Chronicle“ berichtete.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken