Tier verirrt sich in Parkhaus

Ungewöhnliche Rettungsaktion: Polizei fängt Biber mit Mülltonne ein

 Der Biber ist in Rinteln angekommen. Doch braucht er auch ein Schutzgebiet?

Die Polizei brachte den Biber in einen rund 200 Meter entfernten Fluss zurück (Symbolbild).

Coburg. Ein Biber hat sich in Coburg in ein Parkhaus verirrt und musste gerettet werden. Am Mittwoch fingen die Polizisten das Tier mit einer Altpapiertonne ein und brachten es an das 200 Meter entfernte Flussufer zurück, wie die Polizei am selben Tag mitteilte. Dem Biber gehe es gut, er sei direkt davongeschwommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Biber häufiger im Stadtgebiet“

Wie lange und warum das Tier im Parkhaus herumirrte, ist unklar. Spät abends oder nachts seien die Biber häufiger in der Nähe des Ufers im Stadtgebiet unterwegs, so die Polizei auf Nachfrage. Aus dem Parkhaus musste aber vorher noch kein Biber gerettet werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen