Analyse der Corona-Proteste in Sachsen: Wie entwickeln sich die Demos?

Corona-Proteste, wie dieser hier in Bautzen, finden in Sachsen teilweise viele Anhänger.

Corona-Proteste, wie dieser hier in Bautzen, finden in Sachsen teilweise viele Anhänger.

In Sachsen demonstrieren Menschen seit Monaten gegen die politischen Maßnahmen in der Corona-Pandemie. Die von den „Freien Sachsen“ gebündelten Aufmärsche wurden zwischenzeitlich als „Spaziergänge“ getarnt, inzwischen lassen die Corona-Regeln wieder offiziell Versammlungen zu. Die Leipziger Volkszeitung (LVZ) hat jetzt die Entwicklung dieser Proteste analysiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Teilnehmerzahlen stagnieren“

Die Proteste seien politischer und radikaler geworden, schreibt LVZ-Autorin Denise Peikert. Redner, Transparente, Fahnen: Die Absichten derer, die auf die Straße gingen, würden sofort sichtbar. Auch beteiligten sich immer häufiger bekannte Neonazis an den Demonstrationen. Gleichzeitig sei zu beobachten, dass die Teilnehmerzahlen auf einem hohen Niveau stagnierten. Nach Angaben des Innenministeriums demonstrierten zuletzt rund 50.000 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Immer wieder war es in der Vergangenheit zu Gewalt bei den Protesten gekommen. Der LVZ zufolge sind die Demonstrationen zuletzt friedlicher geworden. Strafanzeigen würden allerdings weiterhin gestellt, weil viele Protestierende die Aufzüge nicht ankündigten.

Lockerungen als Erfolg

Verschwinden werden die Proteste dem Bericht nach so schnell nicht. „Jede Lockerung der Maßnahmen werden die Leute als ihren Erfolg lesen“, sagt Michael Nattke vom Kulturbüro Sachsen, ganz egal, ob diese eigentlich mit dem vorübergehenden Abflauen der Pandemie zu tun hätten. „Das ist eine große Motivation weiterzumachen.“

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen