Festhalten an Zwei-Staaten-Lösung

Blinken warnt Israel vor Ausgrenzung von Palästinensern

Die USA wollen nach den Worten von Außenminister Antony Blinken an ihrem Rückhalt für Israel festhalten, sich einer möglichen Ausgrenzung der Palästinenser aber entgegenstellen.

Die USA wollen nach den Worten von Außenminister Antony Blinken an ihrem Rückhalt für Israel festhalten, sich einer möglichen Ausgrenzung der Palästinenser aber entgegenstellen.

Die USA wollen nach den Worten von Außenminister Antony Blinken an ihrem Rückhalt für Israel festhalten, sich einer möglichen Ausgrenzung der Palästinenser unter dem designierten Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu aber entgegenstellen. Sein Land werde Einspruch gegen eine Politik erheben, die Aussichten auf eine Zwei-Staaten-Lösung schmälere oder Hoffnungen der Palästinenser trübe, sagte Blinken am Sonntag auf einer Konferenz der liberalen proisraelischen Organisation J Street in Washington. Eine solche Politik wäre Israels langfristiger Sicherheit und Zukunft als jüdischer demokratischer Staat abträglich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Wir erwarten, dass die neue israelische Regierung weiterhin mit uns darauf hinarbeitet, unsere gemeinsamen Werte voranzutreiben, wie wir es auch mit vorangegangenen Regierungen getan haben“, sagte Blinken. Zugleich betonte er, dass die USA die neue israelische Regierung an ihrer Politik messen würden, nicht an einzelnen Persönlichkeiten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

US-Vertreter äußerten zuletzt Sorge über die mögliche Besetzung von Posten in Netanjahus potenzieller rechts-religiösen Koalition mit den rechten israelischen Politikern Itamar Ben-Gvir und Bezalel Smotrich.

RND/AP

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen