„Die Krise kann ein Anreiz sein“

Steinmeier: Trotz Ukraine-Krieges bleiben andere Aufgaben „unverändert drängend“

 Frank-Walter Steinmeier beim Besuch des Deutsch-Spanischen Forums in der Bertelsmann Repräsentanz. Berlin, 18.10.2022 *** Frank Walter Steinmeier visiting the German-Spanish Forum at the Bertelsmann Representative Office Berlin, 18 10 2022 Foto:xJ.xMWx/xFuturexImage

Frank-Walter Steinmeier beim Besuch des Deutsch-Spanischen Forums in der Bertelsmann Repräsentanz. Berlin, 18.10.2022 *** Frank Walter Steinmeier visiting the German-Spanish Forum at the Bertelsmann Representative Office Berlin, 18 10 2022 Foto:xJ.xMWx/xFuturexImage

Berlin. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat dazu aufgerufen, trotz des Ukraine-Krieges andere wichtige politische Aufgaben nicht zu vernachlässigen. „Russlands Krieg gegen die Ukraine hat die politische Tagesordnung verändert“, sagte er am Dienstag in Berlin bei der Eröffnung des Deutsch-Spanischen Forums. „Aber andere Aufgaben sind unverändert drängend.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle aktuellen News zum Ukraine-Krieg im Liveblog +++

Konkret nannte Steinmeier die Transformation in eine nachhaltige und digitale Zukunft. Diese „ist anspruchsvoller, ist schwieriger geworden, aber sie bleibt notwendig“, betonte er. „Dazu brauchen wir innovative Wirtschaft, neugierige Wissenschaft, austauschbereite Kultur, vor allem braucht es Menschen, die bereit sind, Ideen und Kraft zu investieren.“

Klima-Check

Erhalten Sie die wichtigsten News und Hintergründe rund um den Klimawandel – jeden Freitag neu.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Steinmeier eröffnete das Forum zusammen mit Spaniens König Felipe VI., der damit den zweiten Tag seines Staatsbesuches in Deutschland begann. Durch den Krieg in der Ukraine seien einige der sicheren Annahmen erschüttert worden, auf die man sich glaubte verlassen zu können, sagte Felipe.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (r) und König Felipe VI. von Spanien kommen zum Deutsch-Spanischen Forum in die Bertelsmann-Repräsentanz. Das spanische Königspaar ist zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Deutschland.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (r) und König Felipe VI. von Spanien kommen zum Deutsch-Spanischen Forum in die Bertelsmann-Repräsentanz. Das spanische Königspaar ist zu einem dreitägigen Staatsbesuch in Deutschland.

Steinmeier: „Die derzeitige Krise kann ein Anreiz sein“

Aber: „Jede Herausforderung bietet auch ihre Chance. Die derzeitige Krise kann ein Anreiz sein, die Schritte hin zu einer nachhaltigen Wirtschaft zu beschleunigen, die auf erneuerbaren Energien, Energiesparen und einer besseren Energieeffizienz beruht.“ Spanische Unternehmen hätten in allen diesen Bereichen viel beizutragen, sagte Felipe.

Das von der Bertelsmann Stiftung gemeinsam mit spanischen Partnern durchgeführte Forum versteht sich als Austauschplattform zwischen beiden Staaten. Es wurde auf Anregung der deutschen und spanischen Regierung ins Leben gerufen und fand erstmals 2002 in Madrid statt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der König und Königin Letizia werden zusammen mit dem Bundespräsidenten am Nachmittag nach Frankfurt fliegen und dort die Buchmesse eröffnen. Spanien ist in diesem Jahr Gastland.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen