Bild am Sonntag

Erneuter Filz-Vorwurf gegen Günther

Foto: Ministerpräsident Daniel Günther geriet bereits in der Vergangenheit wegen seiner "Familienbande" in die Schlagzeilen.

Ministerpräsident Daniel Günther geriet bereits in der Vergangenheit wegen seiner "Familienbande" in die Schlagzeilen.

Kiel. Dem Bericht zufolge ist Günther Patenonkel eines Kindes des Ehepaares Herbst. Niclas Herbst, der von 2005 bis 2012 im Landtag saß, sei ohne Ausschreibung zum Leiter einer Stabsstelle für politische Koordinierung in Günthers Staatskanzlei gemacht worden, schreibt die „BamS“. Zur Begründung für den Ausschreibungsverzicht habe ein Regierungssprecher erklärt, für die Aufgabe sei ein „Vertrauensverhältnis“ nötig. Niclas Herbst ist für Schleswig-Holsteins CDU zudem Spitzenkandidat bei der Europawahl im Mai. Der Bericht widmet sich auch dem Aufstieg seiner Ehefrau Kristina. Die Betriebswirtin war in mehreren Ministerien des Landes tätig, zuletzt als Projektleiterin für die Sanierung der Uni-Klinik, bevor sie 2017 in Günthers Schattenkabinett auftauchte und schließlich Staatssekretärin im Innenministerium wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2018 war Günther mehrfach wegen seiner "Familienbande" in die Schlagzeilen geraten. Er hatte sich im Rathaus von Büdelsdorf vergeblich für ein von seinem Onkel organisiertes Radrennen eingesetzt. Später wurde kritisiert, dass Günthers Bruder zum Vizedirektor des Landtags befördert worden war.

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken