Besondere Regelung macht’s möglich

Bürgermeisterwahlen in Königshain: Kandidat stand nicht auf Stimmzettel – und gewinnt dennoch

In 18 Gemeinden des Altenburger Landes fanden am Sonntag Bürgermeisterwahlen statt (Symbolbild). Dabei gab es die eine oder andere Überraschung.

In Königshain wählten die Bürger Maik Wobst zu ihrem neuen Bürgermeister (Symbolbild).

In der kleinen Gemeinde im Landkreis Görlitz hat mit Maik Wobst ein Kandidat die Bürgermeisterwahl gewonnen, der gar nicht auf dem Stimmzettel stand. Er erhielt am Sonntag 50,4 Prozent der 715 gültigen Stimmen, wie das Statistische Landesamt mitteilte. Möglich wurde der Wahlsieg durch eine besondere Regelung. Weil nur ein Kandidat, Peter Himmstedt, auf dem Wahlzettel stand, konnten Bürgerinnen und Bürger in einer freien Zeile einen weiteren Namen eintragen, wie ein Sprecher des Landkreises am Montag erklärte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Der offzielle und amtliche Stimmzettel zur Bundestagswahl am 26. September 2021 der Stadt Heidelberg, Ein Wähler vergibt seine Stimme, Ankreuzen,, Symbolfoto, Symbolbild, Symbol, 25.08.2021, Heidelberg Deutschland, Politik, Bundestagswahl 2021 in Deutschland, Briefwahl *** The official and official ballot paper for the Bundestag election on 26 September 2021 of the city of Heidelberg, a voter assigns his vote, ticking,, symbol photo, symbol picture, symbol, 25 08 2021, Heidelberg Germany , politics, Bundestag election 2021 in Germany, absentee ballot xozx

Kostenfrei bis 16:30 Uhr lesen

Seit Sonntagabend steht fest: Maik Wobst ist neuer Bürgermeister von Königshain (Sachsen). In der kleinen Gemeinde in der Nähe von Görlitz stand nur ein Kandidat zur Wahl. Das Skurrile: Wobst war nicht diese Person. Doch wie kann das sein?

Neben Wobst trugen Wähler noch drei andere Kandidaten ein, die jedoch nur jeweils wenige Stimmen erhielten. Wobst selbst hatte laut dem Sprecher des Landkreises im Vorfeld zur Wahl angekündigt, dass er gerne Bürgermeister werden wolle. Zuvor hatte die „Sächsische Zeitung“ berichtet.

RND/dpa

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Politik

 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen