Tierquälerei

Land stoppt Tiertransporte per Erlass

Foto: Angesichts der Debatte um tierquälerische Tiertransporte in Nicht-EU-Staaten hat Schleswig-Holstein einen vorläufigen Exportstopp verhängt.

Angesichts der Debatte um tierquälerische Tiertransporte in Nicht-EU-Staaten hat Schleswig-Holstein einen vorläufigen Exportstopp verhängt.

Kiel. Nach dem Erlass werden in den kommenden vier Wochen in Schleswig-Holstein keine Transporte genehmigt, hieß es.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"In dieser Zeit werden wir auf ein bundesweit abgestimmtes und rechtssicheres Vorgehen drängen", kündigte der Minister an. Das Ministerium werde noch in dieser Woche einen Runden Tisch mit den beteiligten Akteuren im Norden einberufen.

Kreise hatten eigenmächtig gehandelt

Bisher hatten vier Kreise in Schleswig-Holstein eigenmächtig einen Exportstopp verhängt - unter anderem wegen der unklaren Rechtslage, ob sich Kreisveterinäre mit Genehmigungen von Transporten strafbar machen könnten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken