Ins Krankenhaus geflogen

Bayerische Agrarministerin Michaela Kaniber bei Unfall verletzt

Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber (CSU).

Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber (CSU).

München. Bayerns Agrarministerin Michaela Kaniber (CSU) ist am Montag bei einem Unfall mit ihrem Dienstwagen verletzt worden. Sie befinde sich mit mittelschweren Verletzungen in einem Krankenhaus, sagte ein Ministeriumssprecher der Deutschen Presse-Agentur am Montag in München.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ihre Fahrerin wurde demnach leicht verletzt, blieb aber zunächst zur Beobachtung in einer Klinik. Kaniber musste für die nächsten Tage alle Termine absagen.

Michaela Kaniber bei Autounfall verletzt: Rettungshubschrauber flog Ministerin ins Krankenhaus

Nach Angaben der Polizei war eine 22-jährige Österreicherin auf der Kreisstraße von Neukirchen in Richtung Siegsdorf (Kreis Traunstein) kurz vor dem Ortsteil Rettenbach aus bislang unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn gekommen. Eine entgegenkommende 58-jährige Siegsdorferin konnte zwar dem Auto der Frau ausweichen, verlor dabei jedoch die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam ins Schleudern und kollidierte mit der Limousine, in der Kaniber saß.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die 58-Jährige musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden, sie erlitt nach Angaben der Polizei schwerste Verletzungen. Kaniber und ihre Fahrerin wurden im umliegende Kliniken gebracht. Die Österreicherin blieb unverletzt.

Ministerin Kaniber bleibt nach Unfall einige Tage im Krankenhaus

Kaniber wird nun voraussichtlich einige Tage im Krankenhaus bleiben. Das sagte ein Ministeriumssprecher am Dienstag. Wie lange sie dort genau bleiben müsse, sei noch nicht absehbar.

Ein Gutachter untersuchte den Unfallort nach Angaben der Polizei, die beteiligten Autos wurden abgeschleppt und sichergestellt. Es werde voraussichtlich ein paar Wochen dauern, bis das Unfallgutachten vorliege, sagte der Polizeisprecher.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen