Auf Antrag der Nato

Ministerpräsidentin Frederiksen: Dänemark bereit für Entsendung von 800 Soldaten ins Baltikum

Die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen.

Die dänische Ministerpräsidentin Mette Frederiksen.

Kopenhagen. Die dänische Regierung bietet an, Hunderte Soldaten ins Baltikum zu schicken. Beantrage die Nato dies offiziell, sei man bereit, ein Kampfbataillon mit rund 800 Soldaten in die baltischen Nato- und EU-Länder Estland, Lettland und Litauen zu entsenden, sagte Ministerpräsidentin Mette Frederiksen am Dienstag in Kopenhagen. Dänemark sei in den Staaten bereits deutlich präsent, stehe aber bereit, noch mehr zu tun.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle Entwicklungen im Liveblog +++

Neben dem offiziellen Nato-Antrag ist für die Entsendung des Kampfbataillons auch die Zustimmung des Parlaments in Kopenhagen notwendig. Das Bataillon befindet sich derzeit im dänischen Slagelse.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Frederiksen wollte dem Baltikum am Mittwoch und Donnerstag gemeinsam mit weiteren dänischen Parteivorsitzenden einen Besuch abstatten. Ihr Land ist in den baltischen Nato-Ländern bereits unter anderem mit mehr als 200 Soldaten sowie F-16-Kampfjets vertreten.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen