CDU-Landtagsfraktionschef

"Simone Lange als OB disqualifiziert"

Foto: Simone Lange, Oberbürgermeisterin von Flensburg, geht beim Außerordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) zu ihrem Platz.

Simone Lange, Oberbürgermeisterin von Flensburg, geht beim Außerordentlichen Bundesparteitag der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) zu ihrem Platz.

Kiel/Flensburg. Lange sei bei der OB-Wahl 2016 von einem breiten Bündnis von SPD, Grünen und der CDU unterstützt worden, sagte Koch am Dienstag in Kiel. Jetzt habe sie sich in eine sehr schwierige Position gebracht. Denn im Wettstreit mit Andrea Nahles um den SPD-Bundesvorsitz habe Lange Positionen vertreten, "die sich kaum von der Linken unterscheiden".

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf die Frage, ob die Flensburger CDU die Unterstützung für Lange als Oberbürgermeisterin aufkündigen sollte, meinte Koch: "Schlussfolgerungen muss die CDU vor Ort ziehen." Es stehe ihm nicht zu, Ratschläge zu geben. Er könne sich aber nur schwer eine weitere vertrauensvolle Zusammenarbeit in Flensburg mit Lange vorstellen. Sie habe bei ihrer Kandidatur um den SPD-Bundesvorsitz Kollateralschäden in Kauf genommen.

Von dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken