„Einen Moment abgenommen“

Steinmeier ohne Maske im Zug: Foto sorgt für Kritik in sozialen Medien

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ohne Maske in einem Zug.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ohne Maske in einem Zug.

Berlin. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ist wegen eines Fotos, das ihn ohne Maske in einem Regionalexpress der Deutschen Bahn zeigt, in die Kritik geraten. Auch in einem kurzen Video aus dem Zug, in dem er seine Pläne für einen Besuch in Neustrelitz erläuterte, trug er keine Maske. Im Kurznachrichtendienst Twitter wurde anschließend darauf hingewiesen, dass in Zügen eine Maskenpflicht gelte. „Es ist vorbei!“, schrieb ein Nutzer. „Danke für die offizielle Aufhebung der Maskenpflicht durch Herr Steinmeier.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Sprecherin des Bundespräsidenten, Cerstin Gammelin, sagte am Mittwoch, Steinmeier habe in dem Regionalexpress eine FFP2-Maske getragen. „Er hat diese für ein Video-Statement abgenommen. Außerdem war er gebeten worden, für ein Foto die Maske einen Moment abzunehmen. Im Anschluss hat er die Maske wieder getragen“, schrieb Gammelin auf Twitter.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Steinmeier hatte für seine Reihe „Ortszeit“ seinen Amtssitz für zweieinhalb Tage nach Neustrelitz verlegt und war dorthin mit dem Zug gefahren. Das offizielle Foto, das ihn beim Aktenstudium zeigt, wurde auf seiner Internetseite veröffentlicht, das Video auf seinem Instagram-Account.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen