„Deutschland muss großherzig sein“

Ukraine-Geflüchtete: Hubertus Heil für langfristige Perspektiven auf Arbeitsmarkt

Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, spricht bei der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag.

Hubertus Heil (SPD), Bundesminister für Arbeit und Soziales, spricht bei der Plenarsitzung im Deutschen Bundestag.

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat sich am Mittwoch dafür ausgesprochen, den Geflüchteten aus der Ukraine eine langfristige Perspektive auf dem deutschen Arbeitsmarkt zu geben. Der SPD-Politiker sagte im ARD-„Morgenmagazin“, es gehe unter anderem darum, die Anerkennung von im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen zu beschleunigen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++Alle Entwicklungen im Liveblog+++

Heil wolle außerdem verhindern, dass ukrainische Geflüchtete in Hilfstätigkeiten oder sogar „ausbeuterische Arbeitsverhältnisse“ gedrängt werden. Das sei eine Frage der Humanität, aber auch eine Frage der Vernunft. Zwar sei die Länge des Krieges laut Heil nicht vollständig absehbar, „aber viele werden länger hierbleiben“.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Viele Geflüchtete hätten eine gute Ausbildung, so der Bundesarbeitsminister. Gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland hatte Heil bereits vergangene Woche zugesichert, dass Geflüchtete direkt ein Arbeitsverhältnis aufnehmen könnten: „Wer arbeiten will und registriert ist, kann das rechtlich jetzt schon tun. Dafür haben Innenministerin Nancy Faeser und ich gesorgt“, sagte der Arbeitsminister im RND-Interview.

Heil trifft sich am Mittwoch mit Arbeitgebern und Gewerkschaften, um über praktische Fragen der Arbeitsmarktintegration ukrainischer Geflüchteter zu beraten.

RND/Teleschau

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen