Weder Abitur noch Ausbildung

Cheyenne Ochsenknecht verdient als Influencerin „einen Kleinwagen im Monat“

Influencerin Cheyenne Ochsenknecht.

Influencerin Cheyenne Ochsenknecht.

Cheyenne Ochsenknecht versuchte sich bei der diesjährigen Staffel der RTL-Tanzshow „Let‘s Dance“, schied aber schon in der zweiten regulären Show aus. Und das, obwohl sie eigentlich eine große Fanbase hat. Bei Instagram folgen ihr mehr als 430.000 Menschen. Damit verdiene sie auch ihr Geld, verriet die 21-Jährige in der neuen Sky-Serie „Diese Ochsenknechts“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Cheyenne Ochsenknecht: „Muss nichts anderes machen“

Das Abitur und eine Ausbildung habe sie nicht, das sei auch gut so. Sie arbeite ausschließlich als Influencerin – und das würde sich lohnen. In der Serie sagte sie: „Es reicht auf jeden Fall, ich muss nichts anderes machen.“

Eine genaue Summe nannte sie nicht, aber: „Ein paar Designertaschen sind schon drin im Monat, wenn ich möchte.“ Ihre Mutter Natascha Ochsenknecht (57) ergänzte: „Das kann man schon sagen, dass man einen Kleinwagen verdient im Monat.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Mit ihrem Verlobten Nino und der gemeinsamen Tochter Mavie, die im Frühjahr 2021 zur Welt kam, lebt sie auf einem Bauernhof in der Nähe von Graz. Der Österreicher verdiene sein eigenes Geld, sagte die 21-Jährige. „Er würde nie zulassen, dass ich ihn durchfüttere“, erklärte sie.

Cheyenne Ochsenknecht und Nino Sifkovits (25) sind seit drei Jahren ein Paar. Noch in diesem Jahr wollen die beiden heiraten.

RND/nis

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen