Robbie Williams: „Humor hat mir in depressiven Momenten das Leben gerettet“

Popstar Robbie Williams zählt auf seinen Humor.

Popstar Robbie Williams zählt auf seinen Humor.

Baden-Baden. Für Popstar Robbie Williams lassen sich schwierige Phasen nur mit einem Lachen bewältigen. „Mein Humor war auch in meinen zutiefst traurigen und depressiven Momenten oft das Einzige, was mir blieb. Er hat mir das Leben gerettet“, sagte er dem Radiosender SWR 3.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch der Weg aus der Corona-Krise führt für den 46-jährigen Briten nur über ein Grinsen. In seinem neuen Weihnachtslied singt er von Desinfektionsmitteln und Videokonferenzen. Das sei lustig, ein wenig dämlich, aber auch ernst. Es gehe darum, sich von Corona nicht das Weihnachtsfest verderben zu lassen.

Robbie Williams: „Mir geht es fast besser als je zuvor“

Persönlich geht es dem vierfachen Familienvater nach eigenen Angaben in der Corona-Krise sehr gut: „Wir sind sehr privilegiert, was unsere finanzielle Situation angeht, das darf man nicht vergessen. Ich habe es genossen, viel Zeit mit meiner Familie zu verbringen und es geht mir fast besser als je zuvor, denn mein Leben hat plötzlich eine Struktur, eine gewisse Normalität bekommen.“ Es gebe aber auch eine andere Seite: „Mein Vater hat Parkinson und meine Schwiegermutter hat Krebs. Da geht es uns wie vielen anderen Menschen auch. Aber insgesamt kann ich wahrhaftig nicht klagen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa/seb

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen