Streit mit Angelina Jolie: Richter weitet Brad Pitts Sorgerecht vorerst aus

Das ehemalige Hollywood-Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt streitet sich vor Gericht ums Sorgerecht. (Archivbild)

Das ehemalige Hollywood-Traumpaar Angelina Jolie und Brad Pitt streitet sich vor Gericht ums Sorgerecht. (Archivbild)

Los Angeles. Im Sorgerechtsstreit beim einstigen Hollywood-Traumpaar Angelina Jolie (45) und Brad Pitt (57) hat ein Richter vorerst Pitt zugestimmt - und damit Jolie verärgert. Richter John Ouderkirk sah eine Ausweitung der Sorgerechte von Pitt für die fünf minderjährigen leiblichen und adoptierten Kinder des Ex-Paares vorläufig als gerechtfertigt an. Dies geht aus Gerichtsdokumenten hervor, die der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch vorlagen. Die neue Regelung ist aber noch nicht rechtlich bindend, Jolie legte zudem Einspruch ein.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Jolie fordert alleiniges Sorgerecht

Pitt und Jolie hatten sich bei den Dreharbeiten zu dem Film „Mr. und Mrs. Smith“ (2005) kennengelernt und nach langjähriger Beziehung 2014 geheiratet. Zwei Jahre später reichte Jolie die Scheidung von Pitt ein. Sie forderte das alleinige Sorgerecht für die drei leiblichen und die drei adoptierten Kinder, die mittlerweile zwischen 12 und 19 Jahren alt sind. Vor Gericht laufen seitdem Verhandlungen über die Aufteilung des Sorgerechts und der Finanzen. Mit 19 ist der älteste Sohn Maddox nun nicht mehr Teil der Sorgerechtsstreitigkeiten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen