Schauspieler randaliert

„The Flash“-Darsteller Ezra Miller in Karaoke-Bar festgenommen

Der Schauspieler Ezra Miller.

Der Schauspieler Ezra Miller.

Honolulu. Der als „The Flash“ bekannte Schauspieler Ezra Miller ist nach einem Zwischenfall in einer Karaoke-Bar in Hawaii festgenommen worden. Die Polizei teilte mit, Miller habe Schimpfwörter gebrüllt, einer Frau das Mikrofon entrissen und einen Mann attackiert, der Darts gespielt habe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Miller störte sich am späten Sonntag daran, dass in der Bar in Hilo, einer Kleinstadt auf Big Island, die Ballade „Shallow“ gesungen wurde, wie der stellvertretende Polizeichef von Hawaii, Kenneth Quiocho, sagte. Der Titel, im Original gesungen von Lady Gaga und Bradley Cooper, habe den Schauspieler verärgert. Es war nicht das erste Mal, dass sich die Beamten mit dem 29-Jährigen beschäftigten: Wegen Miller wurde in Hilo nach Angaben Quiochos seit dem 7. März zehn Mal die Polizei gerufen. Dabei habe es sich stets um kleinere Zwischenfälle gehandelt.

Miller dringt in Haus ein - noch am selben Abend

Der Schauspieler kam dieses Mal gegen eine Kaution von 500 Dollar auf freien Fuß. Stunden später musste die Polizei allerdings erneut eingreifen: Beamte begleiteten Miller von einem Grundstück in Hilo, nachdem ein Anwohner die Polizei angerufen und um Rat gefragt hatte, wie er zwei ungebetene Hausgäste von seinem Grundstück entfernen könnte. Zwei Personen stellten am Dienstag einen Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen Miller. Dieser sei in ihr Schlafzimmer eingedrungen, habe sie bedroht und bestohlen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Miller spielte als erste offene LGBTQ-Person eine Hauptrolle in einem großen Superheldenfilm. Miller war unter anderem in „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ und in „Wir müssen über Kevin reden“ zu sehen.

RND/AP

Mehr aus Promis

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen