Gemütszustand der Altkanzlerin

Ulrich Matthes über Freundin Angela Merkel: „Die Situation belastet sie sehr“

Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel steht neben Schauspieler Ulrich Matthes (2.v.r).

Ex-Bundeskanzlerin Angela Merkel steht neben Schauspieler Ulrich Matthes (2.v.r).

Der Schauspieler Ulrich Matthes (63) ist seit langem mit Ex-Kanzlerin Angela Merkel (67) befreundet. Im Interview mit dem „Stern“ erklärte er, warum sich Merkel bislang weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat. „Ich ahne, dass sie nicht als eine Art von Nebenkanzlerin präsent sein will.“ Schon vom Typ her strebe sie auch nicht „die Rolle der Elder Stateswoman an.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Krieg in der Ukraine beschäftige die Ex-Kanzlerin sehr. Aus den Gesprächen mit Angela Merkel gebe Matthes grundsätzlich nichts preis, aber: „Die Situation belastet sie ungleich mehr, als sie uns alle ohnehin belastet“, sagte er.

Ulrich Matthes: „Jetzt ist mal gut mit den Massenmördern“

Matthes erzählte zudem, dass er sich nicht vorstellen könne, jemals den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu spielen. Matthes, der derzeit auf Netflix als Hitler in dem Film „München“ von Christian Schwochow zu sehen ist, sagte weiter: „Jetzt ist mal gut mit den Massenmördern.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach dem Ende der Dreharbeiten zu „München“ habe er beschlossen, keine Nazigrößen mehr zu spielen - „und dabei bleibe ich auch.“ Putin, so Matthes, „wäre wieder nur ein empathieloser, böser, in seiner Ideologie verhafteter Mensch.“

RND/nis

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen