Corona-Ausbruch auf „Mein Schiff 5“: Kreuzfahrt-Urlauber in Quarantäne

Auf der „Mein Schiff 5" kam es zu einem Corona-Ausbruch.

Auf der „Mein Schiff 5" kam es zu einem Corona-Ausbruch.

Palma. An Bord des Kreuzfahrtriesens „Mein Schiff 5“ ist es zu einem Corona-Ausbruch gekommen. Wie die Reederei Tui Cruises bestätigte, wurden Passagiere vergangenen Sonntag in ein Hotel auf Mallorca in Quarantäne gebracht. Genaue Zahlen nannte das Unternehmen nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach Angaben der „Mallorca Zeitung“ vom Mittwoch waren zeitweise etwa 60 überwiegend deutsche Urlaubende betroffen. Das fast 300 Meter lange Schiff ist für mehr als 2500 Passagiere zugelassen.

Alle Passagiere über 60 Jahre in Quarantäne

Das Kreuzfahrtschiff war von Palma aus zu einer Rundreise im Mittelmeer über Marseille, Barcelona, Alicante und Cartagena aufgebrochen und am Sonntag in Mallorca angekommen. Nach Angaben von Tui handelte es sich bei dem Corona-Ausbruch um einen Einzelfall.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seit Montag durften alle Passagiere unter 60 Jahren, die nicht zu einer Risikogruppe gehören, die Quarantäne verlassen. Denn seither müssen sich jüngere Infizierte, die keine schweren Krankheitssymptome entwickeln, in Spanien nicht mehr isolieren.

„Mein Schiff 5“ setzte die Reise inzwischen fort und lag im Hafen der süditalienischen Stadt Salerno bei Neapel, wie im Internetportal MarineTraffic für Schiffsbewegungen in Echtzeit zu sehen war.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen