Düstere Prognose

Preise für Flugtickets sollen 2023 deutlich steigen

Flugtickets werden 2023 insgesamt teurer.

Flugtickets werden 2023 insgesamt teurer.

Fliegen dürfte auch im kommenden Jahr kein günstiges Vergnügen werden. Nachdem die Preise bereits in 2022 teilweise stark angestiegen waren, werde sich dieser Trend einer aktuellen Studie zufolge auch im Jahr 2023 fortsetzen, so die Prognose von „American Express Global Business Travel“. Das Unternehmen sagt anhand unterschiedlicher Faktoren – wie zum Beispiel Inflation, Treibstoffkosten und Kapazitäten – in ihrem Air Monitor 2023 einen weiteren Anstieg der Preise voraus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Air Monitor ist eine jährliche Prognose der Flugpreisentwicklung auf wichtigen Routen. Auch wenn die Preise im kommenden Jahr laut „American Express Global Business Travel“ insgesamt steigen werden, fallen die Änderungen je nach Region doch sehr unterschiedlich aus.

Ticketpreise für Flüge von und nach Asien werden deutlich teurer

Viele asiatische Länder haben mit den Aufhebungen ihrer Covid-19-Reisebeschränkungen länger gewartet als andere Staaten. Dadurch war die Nachfrage nach Flügen in den Keller gegangen. Das werde sich im kommenden Jahr wieder ändern und könnte für einen deutlichen Anstieg der Ticketpreise sorgen – nach den Berechnung von „American Express Global Business Travel“ sind bis zu 12 Prozent mehr für Economyflüge zwischen Europa und Asien und etwa 7,6 Prozent für Businessflüge drin.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch zwischen Asien und Nordamerika sollen die Ticketpreise insgesamt steigen, 5,6 Prozent für Businessclass und 9,8 Prozent in der Economyclass, wie das Unternehmen für nächstes Jahr prognostiziert.

Ticketpreise für Europa und Nordamerika steigen leicht an

Von Nordamerika nach Europa oder anders herum wird der Anstieg der Ticketpreise etwas moderater ausfallen, auf diesen Strecken steigen die Preise im Durschnitt nur um 3,7 Prozent wie „American Express Global Business Travel“ berichtet. Bei nordamerikanischen Inlandsflügen hält sich die Preissteigerung für Flugtickets ebenfalls in Grenzen – 3,4 Prozent in der Businesskabine und 2,9 Prozent in der Economykabine.

Innereuropäische Flüge werden dagegen wahrscheinlich noch mal deutlich teurer werden, hier ergab die Auswertung der Daten eine Erhöhung der Preise von 6 Prozent für Businessflüge und von 5,5 Prozent für die Economyclass. Richtig teuer wird es allerdings für diejenigen, die innerhalb von Australien Businessclass fliegen wollen. Hier prognostiziert „American Express Global Business Travel“ eine satte Preissteigerungen von 19,4 Prozent für Flugtickets.

Methodik: Zur Erstellung der Prognosen verwendete das Data-Science-Team von Amex GBT den Prophet-Algorithmus für die Zeitreihenmodellierung, der historische Transaktionsdaten mit der Buchungsnachfrage und den Kapazitätsbeschränkungen der International Air Transport Association (IATA), makroökonomischen Variablen wie dem Pro-Kopf-BIP und wichtigen Faktoren wie dem Ölpreis kombinierte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/fred

Mehr aus Reise

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen