Streikgefahr

Swiss-Piloten stimmen für Streik: Wann drohen Flugausfälle?

Bleibt Swiss am Boden? Die Pilotinnen und Piloten von Swiss kämpfen für einen neuen Arbeitsvertrag.

Bleibt Swiss am Boden? Die Pilotinnen und Piloten von Swiss kämpfen für einen neuen Arbeitsvertrag.

Keine Einigung beim Spitzengespräch: Der Streit zwischen den Pilotinnen und Piloten und der Schweizer Lufthansa-Tochter Swiss spitzt sich weiter zu. Bei einer Vollversammlung stimmten 95,9 Prozent der Anwesenden für eine Arbeitsniederlegung, sollten die Gespräche für einen neuen Gesamtarbeitsvertrag (GAV) weiterhin ergebnislos bleiben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hintergrund ist, dass die Pilotinnen und Piloten von Swiss seit dem 1. April 2022 ohne gültigen GAV fliegen, der wurde vor zwei Jahren von Swiss gekündigt.

Streik droht kommende Woche

Am 22. und am 23. Oktober sind weitere Gespräche der Pilotengewerkschaft Aeropers mit Swiss-CEO Dieter Vranckx angesetzt. „Wir wollen eine Lösung am Verhandlungstisch. Sollte der CEO jedoch auch diese Gelegenheit ungenutzt lassen, sind wir bereit, die berechtigten Interessen unserer Mitglieder mit rechtmäßigen Arbeitskampfmaßnahmen durchzusetzen“, sagt Clemens Kopetz, Präsident des Pilotenverbandes, in einer Mitteilung von „Aeropers“. Bis dahin werde die Gewerkschaft den Betriebsfrieden wahren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/mat

Mehr aus Reise

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen