Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
16°/ 8° Regenschauer
Thema Schlachthöfe

Schlachthöfe

Anzeige

Alle Artikel zu Schlachthöfe

Erneut wurde ein Mitarbeiter eines Schlachthofs positiv auf Covid-19 getestet. Der Mann, der auf einem Hof in Wittlich mit rund 500 anderen Mitarbeitern arbeitet, ist derzeit in Quarantäne. Zuvor war er zwei Wochen in Heimaturlaub in Rumänien gewesen.

05.06.2020

Wieder gibt es einen Corona-Ausbruch in einem Schlachthof. Diesmal ist ein Betrieb in den Niederlanden betroffen. Rund die Hälfte der Infizierten lebt in Deutschland.

25.05.2020

Hunderte Mitarbeiter der Schlachthof-Gruppe Vion müssen wegen 45 Infektionen im Betrieb für zwei Wochen in Quarantäne. Grund für die hohen Infektionszahlen ist laut Gewerkschaftsverband die Wohnsituation der Mitarbeiter.

22.05.2020

Kein Ende in Sicht: Bereits vergangene Woche war bekannt geworden, dass sich etliche Mitarbeiter des Schlachthofs der Firma Westcrown mit dem Coronavirus infiziert hatten. Nun sind weitere Mitarbeiter, die zuvor negativ getestet wurden, unter den Infizierten.

21.05.2020

Der Charité-Virologe Christian Drosten hat sich zur Häufung von Corona-Infektionen in Schlachtbetrieben geäußert. Dass das Virus sich dort vergleichsweise stark ausbreite, sei möglicherweise nicht nur auf eine prekäre Wohn- und Arbeitsplatzsituation zurückzuführen. Es könne ein Hinweis darauf sein, dass sich das Virus bei kalten Temperaturen schneller von Mensch zu Mensch überträgt.

20.05.2020

Die Corona-Ausbrüche in Schlachthöfen werfen ein Schlaglicht auf die Fleischbranche. Um billig zu produzieren, hat die Industrie ein System geschaffen, in dem das Wohlergehen von Mensch und Tier auf der Strecke bleibt. Gelingt es nun, daran etwas zu ändern?

19.05.2020

Nach Corona-Ausbrüchen in zwei Standorten der Firma Westfleisch wurden die Schlachtbetriebe Coesfeld und Dissen geschlossen und Mitarbeiter unter Quarantäne gestellt. Nun wurde bekannt, dass beide Standorte ihr Personal vom gleichen Dienstleister bezogen.

18.05.2020

Arbeitsminister Hubertus Heil will Arbeitskräfte in der Schlacht- und Fleischbranche besser schützen. Vor allem gegen unzureichende Hygienebedingungen, Verdienst unter Mindestlohn und dubiose Vertragsstrukturen. Heils Vorschläge liegen auf dem Tisch, aber die Union sieht noch Gesprächsbedarf.

18.05.2020

Massenunterkünfte und niedrigste Löhne, so sieht die Realität auf einigen deutschen Schlachthöfen aus. Die unfaire Behandlung osteuropäischer Arbeitskräfte wird dort zum Gesundheitsrisiko für alle. Arbeitsminister Heil hat ein Durchgreifen angekündigt.

17.05.2020

Schlachthöfe seien gesetzlose Zonen, kritisiert das Institut für Welternährung. Prekäre Arbeitsbedingungen machten die Schlachthöfe zur Brutstätte für das Coronavirus und weitere Erreger. Verantwortlich für die Zustände in der Fleischwirtschaft seien unter anderem Discounter - und auch die Verbraucher.

17.05.2020

Nach Corona-Ausbrüchen in mehreren Schlachthöfen will Bundesarbeitsminister Hubertus Heil die arbeitsrechtlichen Bestimmungen in der Fleischindustrie deutlich verschärfen. Ein Beschlussvorschlag des Arbeitsministeriums sieht ein weitgehendes Verbot von Werkverträgen in Schlachtbetrieben vor. Der Bauernverband lehnt die Pläne ab – und auch in der Union deutet sich Widerstand an.

16.05.2020

In mehreren Schlachtbetrieben hatten sich Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Arbeitsminister Heil setzt sich nun für strenge Auflagen in solchen Betrieben ein. Er spricht von verbindlichen Quoten bei Kontrollen und Bußgeldern bei Nicht-Beachtung.

15.05.2020
1 2 3 4 5 6
Anzeige