A7 bei Holmmoor

Autofahrer (35) wird schwer verletzt

Auf der A7 Richtung Hamburg wurde bei einem Unfall ein Autofahrer verletzt.

Auf der A7 Richtung Hamburg wurde bei einem Unfall ein Autofahrer verletzt.

Holmmoor. Der Unfall ereignete sich um 11.55 Uhr auf der A7 Höhe Rastplatz Holmmoor in Richtung Hamburg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Was die Polizei bislang zum Unfallhergang weiß: Nach einem technischen Defekt an dem Auto brach der Passat aus bisher ungeklärter Ursache nach links aus. Das Fahrzeug schlug erst in der Mittelschutzplanke ein, danach wurde es über alle drei Fahrstreifen und den Standstreifen in die Außenschutzplanke geschleudert. Vor dem Unfall war der Autofahrer mit weniger als 100 km/h unterwegs.

Autofahrer zog sich schwere Verletzungen zu

Der 35-Jährige aus Detmold wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Er kam mit einem Rettungswagen in das Albertinen Krankenhaus in Hamburg. Außer dem Passat waren keine weiteren Fahrzeuge an dem Unfall beteiligt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Während der Unfallaufnahme musste der rechte Fahrstreifen zwischen 11.55 und 13.30 Uhr gesperrt werden, der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 35000 Euro.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen