Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Angeklagter ist geständig

Bekannten mit Hantel erschlagen – Staatsanwalt will acht Jahre Haft

Der Angeklagte stellte sich kurz nach der Tat. Das 59-jährige Opfer starb im April 2019.

Der Angeklagte stellte sich kurz nach der Tat. Das 59-jährige Opfer starb im April 2019.

Kiel. Der Verteidiger plädierte laut Pressestelle des Gerichts auf sechs Jahre Haft. Das Kieler Landgericht will das Urteil am Dienstag verkünden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Angeklagte hatte im Prozess gestanden, den langjährigen Bekannten im Streit erschlagen zu haben. Wie der mutmaßliche Täter war nach dessen Angaben auch das Opfer alkohol- und drogenabhängig. Dem Geständnis zufolge tranken sie am Tattag gemeinsam eine Flasche Wodka und etliche Bier. Der Bekannte habe ihm demnach einen Schlag auf sein Knie gegeben, durch den er am frühen Abend nach einem Nickerchen wieder aufwachte. Weil er sich bedroht gefühlt habe, habe er zunächst mit Fäusten und dann mit der Hantel auf Kopf und Körper des Opfers eingeschlagen.

Angeklagte stellte sich und sitzt in U-Haft

Der Angeklagte stellte sich kurz nach der Tat und sitzt seither in Untersuchungshaft. Das 59-jährige Opfer starb noch am Abend des 14. April 2019. Zuvor konnte der Mann nur noch kurz reanimiert werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weitere Nachrichten aus Kiel.

Von RND/dpa

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.