„Wir haben ein Auge darauf“


Corona-Demos in SH: Innenministerin warnt vor radikalen Kräften

„Wenn die Rechte anderer Menschen verletzt werden, bei Landfriedensbruch oder Volksverhetzung muss der Staat volle Härte zeigen“, sagt Schleswig-Holsteins Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) mit Blick auf die sogenannten Spaziergänge von Corona-Kritikern.

„Wenn die Rechte anderer Menschen verletzt werden, bei Landfriedensbruch oder Volksverhetzung muss der Staat volle Härte zeigen“, sagt Schleswig-Holsteins Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack (CDU) mit Blick auf die sogenannten Spaziergänge von Corona-Kritikern.

Loading...

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen