Begrüßung mit Weihnachtsmann

Die Fregatte „Lübeck“ ist zurück in Wilhelmshaven

Während des Anlegemanövers der Fregatte "Lübeck" steht ein Weihnachtsmann auf dem Pier und wirft der Besatzung Süßigkeiten zu.

Während des Anlegemanövers der Fregatte "Lübeck" steht ein Weihnachtsmann auf dem Pier und wirft der Besatzung Süßigkeiten zu.

Wilhelmshaven. Mehrere 100 Angehörige und Freunde der Besatzung haben am Freitag die Fregatte „Lübeck“ bei ihrer Rückkehr in Wilhelmshaven begrüßt. Das Schiff war zuvor 138 Tage für die Seeraumüberwachung im Mittelmeer unterwegs. Zum Einsatzende kurz vor Weihnachten hatte sich die Fregatte am Heck mit einem Weihnachtsbaum geschmückt. Auf der Pier versorgte ein Marine-Weihnachtsmann die im strömenden Regen wartenden Angehörigen und besonders die Kinder mit Süßigkeiten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er freue sich, die Besatzung wohlbehalten wieder in die Hände ihrer Familien zu übergeben, erklärte Fregattenkapitän Christoph Sallermann beim Einlaufen der „Lübeck“. Das Schiff gehörte seit August zu einem ständigen Nato-Verband im Mittelmeer und hatte dabei 27 000 Seemeilen (rund 50 000 Kilometer) zurückgelegt. Der Verband überwacht Seewege im Mittelmeer und kontrolliert die Gewässer vor der Küste Nordafrikas und des Nahen Ostens. Die „Lübeck“ wurde inzwischen von dem deutschen Einsatzgruppenversorger „Bonn“ abgelöst.

Von RND/dpa

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen