Newsletter „Post aus dem Newsroom“

Die vielen Baustellen der Justizministerin

Gesundheitsministerin Kerstin von der Decken fordert Nachbesserungen bei den Corona-Regeln.

Neue Ministerin mit alten Problemen: Kerstin von der Decken hat ein Amt mit vielen Problemen übernommen.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Ein Staatssekretär, der für seine Doktorarbeit abgeschrieben haben soll und den seine Mitgliedschaft in schlagenden Verbindungen verfolgt. Angehende Justizvollzugsbeamte, die über unhaltbare Zustände in der einzigen Justizvollzugschule des Landes klagen. Und nun auch noch ein Berufungsverfahren für den wichtigen Posten des Generalstaatsanwalts, das vor dem Oberveraltungsgericht krachend scheitert. Das Justizministerium, so scheint es, ist derzeit vor allem damit beschäftigt, Probleme zu lösen, die es selbst geschaffen hat. Für die Leitende Oberstaatsanwältin in Kiel, Birgit Heß, ist die Entscheidung der Schleswiger Richter ein herber Schlag. Sie wäre die erste Frau an der Spitze der Generalstaatsanwaltschaft gewesen. Doch das Urteil des Oberverwaltungsgerichts ist niederschmetternd. Die Beurteilung der von Ministerpräsident Daniel Günther ausgewählten Juristin sei „fehlerhaft und damit nicht ausreichend aussagekräftig“ gewesen.

Die von Kreml-Chef Putin angeordnete Teilmobilmachung ist natürlich auch am Tag danach noch das großen weltweite Thema. Die Rede des Aggressors wird von einigen als „zweite Kriegserklärung“ bezeichnet. Zugleich wachsen die Zweifel, ob Putin es überhaupt gelingt, in kurzer Zeit eine nennenswerte Zahl von Reservisten auf die Beine zu stellen. Die USA, die in den letzten Monaten im Ostseeraum mit den Muskeln spielten, zeigen sich unbeeindruckt. Mit dem Ende des Manövers ziehen sie ihre großen Verbände zurück.

Zurück in den Kieler Hafen! Weil aus einem Tankcontainer auf dem Schwedenkai eine unbekannte Flüssigkeit tropfte, rückte dort heute die Feuerwehr an. Die Befürchtung, dass sich um eine giftige Chemikalie handeln könnte, löste einen Großalarm aus. Zum Glück konnten die Experten Entwarnung geben.

 

Nachrichtenüberblick in Kürze

 

Bild des Tages

Ein Symbol für die Sanktionen gegen die Unterstützer Putins: Die Luxusjacht «Dilbar» liegt an der Lürssen-Werft in Lemwerder gegenüber vom Bremer Stadtteil Vegesack. Sie war im April auf Basis der EU-Sanktionen wegen des Einmarschs russischer Truppen in die Ukraine festgesetzt worden. Das Schiff wurde nun behördlich überwacht von Hamburg an die Weser verlegt.

Ein Symbol für die Sanktionen gegen die Unterstützer Putins: Die Luxusjacht «Dilbar» liegt an der Lürssen-Werft in Lemwerder gegenüber vom Bremer Stadtteil Vegesack. Sie war im April auf Basis der EU-Sanktionen wegen des Einmarschs russischer Truppen in die Ukraine festgesetzt worden. Das Schiff wurde nun behördlich überwacht von Hamburg an die Weser verlegt.

 

Meine Lieblingsgeschichte

 

Meistgelesen auf KN-online.de

 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

Service

Kreuzworträtsel | Sudoku | Podcasts | ePaper | Traueranzeigen | Ticketshop | KN Mediastore | Aktuelle Verkehrsinformationen

 

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend,

Ihr

Bodo Stade, stellvertretender Chefredakteur

 

Feedback und weitere Newsletter

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@kieler-nachrichten.de

Schön, dass Sie uns lesen!

 

Abonnieren Sie auch

Kiel mittendrin: Alle Neuigkeiten aus der Landeshauptstadt direkt in Ihr Postfach - jeden Mittwoch gegen 19 Uhr. Hier abonnieren

Kultur leben: Konzerte, Theater, Kino und mehr: Tipps fürs Wochenende erhalten Sie jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren

Holstein Kiel - Die Woche: Was ist bei Holstein Kiel los? Wer ist verletzt, wer in Topform? Das wöchentliche Update - jeden Freitag. Hier abonnieren

Schwarz auf Weiß - das THW-Update: Die Top-Nachrichten zum THW Kiel von unseren Reportern Merle Schaack und Tamo Schwarz - jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren

 

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen