Polizei

Einbruchsserie in SH aufgeklärt

Foto: Den gefassten Tätern werden diverse Einbrüche zur Last gelegt. 

Den gefassten Tätern werden diverse Einbrüche zur Last gelegt.

Rendsburg. Beharrlichkeit und Gründlichkeit hätten sich ausgezahlt, sagt Stephan Marks von der Kripo Rendsburg. Der Fahndungserfolg im Kampf gegen professionelle Einbrecherbanden sei allein der Arbeit der Ermittler zu verdanken: "Die beiden Verdächtigen sind nicht auf frischer Tat ertappt worden, noch gab es Hinweise aus der Bevölkerung."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Januar 2018 waren die beiden jungen Männer auf Fahrrädern in Rendsburg festgenommen worden. Bei der Durchsuchung ihrer Wohnung konnte umfangreiches Beweismittel sichergestellt werden. Anhand des sichergestellten Diebesguts konnten den Männern Straftaten im Großraum Rendsburg, aber auch im Kreis Schleswig-Flensburg, im Großraum Neumünster und im Raum Köln in Nordrhein-Westfalen zugeordnet werden. Der geschätzte Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf 20.000 Euro.

Die Ermittler gehen davon aus, dass die 20 und 30 Jahre alten Männer zu einem Netzwerk von professionellen Einbrechern gehörten und möglicherweise für weitere Einbrüche verantwortlich waren. "Noch heute befindet sich sichergestelltes Diebesgut in den Händen der Ermittler, das wir noch keinen Besitzern zuordnen können", so Marks.

Hier können Sie sich das sichergestellte Diebesgut ansehen.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen