Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Koalitionsrechner, Stimmverteilung

Ergebnisse zur Landtagswahl 2022: So hat Schleswig-Holstein gewählt

Ergebnisse zur Landtagswahl Schleswig-Holstein 2022 im Überblick.

Ergebnisse zur Landtagswahl Schleswig-Holstein 2022 im Überblick.

Kiel. Schleswig-Holstein hat einen neuen Landtag gewählt – und die CDU wird mit Abstand stärkste Kraft. Dahinter die Grünen, SPD und FDP. Von den 2.314.445 Wahlberechtigten haben 1.396.989 Schleswig-Holsteinerinnen und Schleswig-Holsteiner von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 60,4 Prozent.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Ergebnisse der Landtagswahl zeigen wir ihnen in unterschiedlichen Grafiken – von der Verteilung der Erststimmen über die Zweitstimmen hin zu möglichen Koalitionen.

Die CDU in Schleswig-Holstein ist stärkste Kraft geworden.

Die CDU in Schleswig-Holstein ist stärkste Kraft geworden.

Ergebnis auf Gemeindeebene: So hat Schleswig-Holstein bei der Landtagswahl 2022 gewählt

Sie wollen wissen, wie in den einzelnen Gemeinden gewählt wurde? Mit einem Wisch über die Karte erfahren Sie detaillierte Ergebnisse.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Prozente und Platzvergabe: Landtagswahl Schleswig-Holstein 2022

Die CDU von Ministerpräsident Daniel Günther hat die Landtagswahl in Schleswig-Holstein klar gewonnen. Dem vorläufigen Ergebnis zufolge kamen die Christdemokraten auf 43,4 Prozent der Stimmen. Das sind 11,4 Punkte mehr als 2017, es ist das beste Ergebnis nach 1983.

Die SPD mit Spitzenkandidat Thomas Losse-Müller dagegen schnitt mit 16,0 Prozent historisch schlecht ab und fiel sogar hinter die Grünen zurück, die von 12,9 Prozent bei der Wahl 2017 auf jetzt 18,3 Prozent zulegten. Die FDP, die mit CDU und Grünen in einer Jamaika-Koalition regiert, verlor 5,1 Punkte (11,5) und kam auf 6,4 Prozent. Stark verbessern von 3,3 auf 5,7 Prozent konnte sich der Südschleswigsche Wählerverband (SSW).

Die schleswig-holsteinische AfD verpasste mit 4,4 Prozent als erster Landesverband in Deutschland den Wiedereinzug in den Landtag. Auch die Linken scheiterten mit 1,7 Prozent klar an der Fünf-Prozent-Hürde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Je nach Prozentverteilung stehen den Parteien somit folgende Sitze im neu gewählten Landtag von Schleswig-Holstein zu:

Ergebnis der Landtagswahl: Gewinne und Verluste

Wie haben die Parteien bei der Landtagswahl abgeschnitten? Hier sehen Sie die Gewinne und Verluste:

Sitzverteilung: Landtagswahl SH 2022

Hier sehen Sie, wie viele Sitze den Parteien im Landtag jeweils zustehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Koalitionsrechner zur Landtagswahl in SH

Große Koalition, Dänen-Ampel oder Jamaika-Koalition? Der Koalitionsrechner zeigt, welche Parteien sich für die Regierungsbildung in Schleswig-Holstein zu einer Koalition zusammenschließen könnten.

Prozentuale Stimmverteilung: Landtagswahl Schleswig-Holstein 2022

Wie haben die einzelnen Parteien bei der Landtagswahl 2022 abgeschnitten? Folgender Grafik können Sie das Wahlergebnis entnehmen:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zum Vergleich: Bei der Landtagswahl 2017 haben 64,2 Prozent der 2.318.022 Wahlberechtigten eine Stimme abgegeben. Mit 32,0 Prozent erhielt die CDU in Schleswig-Holstein die meisten Zweitstimmen, die SPD erreichte 27,3 Prozent und die Grünen 12,9 Prozent. Die FDP konnte 11,5 Prozent auf sich vereinen, die AfD 5,9. Dahinter die Linke mit 3,8 Prozent und der SSW mit 3,3 Prozent. Die restlichen 3,3 Prozent entfielen auf Partien wie Familie, Freie Wähler, LKR, Die Partei und Z.SH.

Sitzverteilung - Gewinne und Verluste bei der Landtagswahl

Folgende Grafik zeigt die Sitzverteilung im Landtag von Schleswig-Holstein:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Landtagswahl Wahlkreis-Ergebnisse: Schleswig-Holstein 2022

Wie haben die einzelnen Wahlkreise in Schleswig-Holstein gewählt? Hier finden Sie die Ergebnisse Erststimme, Zweitstimme und die Wahlkreisgewinner (Direktmandat über Erststimme).

Erststimme:

Zweitstimme:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gemeindeebene:

Mehr Informationen zu den jeweiligen Wahlkreisen und detailliertere Wahlergebnisse zur Landtagswahl finden Sie in den folgenden Storys auf KN-online:

Mehrheiten in den Wahlkreisen: Landtagswahl 2017 und 2022 im Vergleich

Wie haben sich die Mehrheiten in den Wahlkreisen bei den Landtagswahlen 2017 und 2022 verändert? In der folgenden Grafik können Sie nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses die Entwicklung ablesen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wählerwanderung 2017 – 2022: Visualisierung

Nach der Auszählung der Landtagswahlergebnisse am 8. Mai 2022 erfahren Sie in der folgenden Grafik, wie die Wähler gewandert sind.

Wahl in Schleswig-Holstein: So wurde das Ergebnis ermittelt

Und so wurde amtliche Endergebnis zur Landtagswahl in Schleswig-Holstein ermittelt: Nach Schließung der Wahllokale um 18 Uhr wurden alle abgegebenen Stimmzettel ausgezählt. Die Wahlhelfer teilten die Auszählungsergebnisse dem Kreiswahlleiter/der Kreiswahlleiterin mit, diese wiederum meldeten den Stand der Auszählung digital dem Landeswahlleiter. Sobald alle 35 Wahlkreise gemeldet haben, konnte gesagt werden, wer die Landtagswahl 2022 gewonnen hat.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Allgemeine Informationen zur Landtagswahl 2022 in Schleswig-Holstein

Alle fünf Jahre wird in Schleswig-Holstein ein neuer Landtag gewählt. Turnusmäßig steht die nächste Wahl somit 2022 an. Wahltermin ist der 8. Mai.

Die Wahlberechtigten im Land können zwei Stimmen abgeben. Mit der Erststimme legen Sie fest, welcher Politiker/welche Politikerin aus ihrem Wahlkreis als direkter Abgeordneter in den Landtag einziehen soll. Die Zeitstimme entfällt auf eine Partei.

In den Landtag einziehen können Parteien nur, wenn sie mehr als fünf Prozent der Stimmen erreichen. Von der Regelung ausgenommen ist der SSW, die Partei der dänischen Minderheit in Schleswig-Holstein.

Als Spitzenkandidaten bei der Landtagswahl 2022 in Schleswig-Holstein treten der amtierende Ministerpräsident Daniel Günther (CDU), Thomas Losse-Müller (SPD), Monika Heinold (Grüne), Bernd Buchholz (FDP) und Lars Harms (SSW) an. Für die AfD geht Jörg Nobis ins Rennen.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.