Newsletter „Post aus dem Newsroom“

Es brummt wieder in Kiel - leider auch in Plön

Im Sommer 2021 kamen schon wieder mehr Menschen in die obere Holstenstraße in der Kieler Altstadt. (Archivbild)

Schon im Sommer 2021 kamen wieder mehr Menschen in die obere Kieler Holstenstraße.

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Ach ja, die Holstenstraße. Viel ist ja nicht geblieben von ihr, einmal abgesehen vom Titel der ältesten Fußgängerzone Deutschlands. Die Zeiten aber, in denen man wegen des herrlichen Spielzeuggeschäfts oder der feinen Delikatessen- und Weinhandlung extra in die Innenstadt gefahren ist, die sind lange vorbei. Liegt vielleicht auch daran, dass man inzwischen generell so schlecht in die Innenstadt fahren kann, wenn es unbedingt mit dem Auto sein muss. Als dann noch Corona kam, erinnerte die Holstenstraße mehr und mehr an die Straßen aus einem Westernfilm - nur dass hier keine Heubüschel übers Pflaster fegten. Aber: Das Holstenfleet, neue Restaurants und viele Veranstaltungen haben Wirkung gezeigt. Nach aktuellen Zählungen hat die Zahl der Passanten in der Holstenstraße das Vor-Corona-Niveau sogar schon wieder überschritten. Eine gute Nachricht!

Ein ganz anderes Phänomen beschäftigt die Menschen in Plön, genauer gesagt: Im Rathjensdorfer Weg. Ein tiefes Brummen, das einfach nicht zu orten ist, nervt die Anwohner, bringt so manchen um den Schlaf und bleibt ein großes Rätsel. Die Ursache ist unbekannt. Die Verwaltung ist informiert und würde auch gern helfen. Aber auch sie ist ratlos. Am besten lesen Sie die Geschichte selbst. In aller Stille.

Die Energie-Sparpläne der Landesregierung, über die wir gestern berichtet haben, sind auf erste Kritik gestoßen. Und das überrascht nicht wirklich. Denn zu den Ideen gehört auch, in der Heizperiode Räumlichkeiten möglichst effektiv zu nutzen oder Mitarbeiter von vornherein ins Homeoffice zu schicken. Die Rechnung wäre dann in etwa so: Büros, in denen niemand arbeitet, müssen auch nicht geheizt werden. Nun hat sich der Deutsche Beamtenbund zu Wort gemeldet. Auch er spricht sich fürs Energiesparen aus. Aber die Beamten könnten „keine Versäumnisse der Vergangenheit ausbaden“. In vielen Gebäuden gebe es bei der energetischen Sanierung einen erheblichen Investitionsstau. „Die Folge kann nicht sein, dass die Beschäftigten mal eben in energieeffiziente Gebäude zusammengepfercht oder zwangsweise ins Homeoffice geschickt werden“, heißt es. Das deutet darauf hin, dass es noch eine Menge Gesprächsbedarf gibt. Deshalb hier noch einmal die Sparvorschläge von Finanzministerin Monika Heinold (Grüne) - damit alle wissen, worüber zu reden ist.

KN Digital-Week: nur vom 8. - 14. August

Meine Stadt. Meine News. Mein E-Paper.

Mit KN Digital bekommen Sie das ganze Paket - vom KN E-Paper bis KN+. Nutzen Sie die Chance, ein ganzes Jahr mitten im Geschehen zu sein!

Jetzt abschließen und 12 Monate für nur 22,75 € im Monat statt 45,50 € sichern!

Jetzt 50% sparen

 

Nachrichtenüberblick in Kürze

 

Bild des Tages

Enno

Noch ein Phänomen: Zum Weltkatzentag schickten uns Leserinnen und Leser eine Unmenge von Katzenbildern. Aber es kann ja nun mal nur ein Bild des Tages geben.

 

Meine Lieblingsgeschichte

 

Meistgelesen auf KN-online.de

 

Mehr lesen mit dem +

Einige der im Newsletter verlinkten Artikel sind für alle Leserinnen und Leser frei zugänglich, andere bieten wir ausschließlich unseren KN+-Abonnentinnen und -Abonnenten an. Sie haben noch kein KN+? Testen Sie jetzt unser Abo und erhalten Sie Zugang zu interessanten Hintergründen, spannenden Reportagen und exklusiven Interviews. Jetzt Probeabo starten

 

Service

Kreuzworträtsel | Sudoku | Podcasts | ePaper | Traueranzeigen | Ticketshop | KN Mediastore | Aktuelle Verkehrsinformationen

 

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend,

Ihr

Bodo Stade, stellvertretender Chefredakteur

 

Feedback und weitere Newsletter

Hat Ihnen dieser Newsletter gefallen - oder könnten wir aus Ihrer Sicht etwas besser machen? Schreiben Sie uns gerne Hinweise, Kritik und Lob an newsletter@kieler-nachrichten.de

Schön, dass Sie uns lesen!

 

Abonnieren Sie auch

Kiel mittendrin: Alle Neuigkeiten aus der Landeshauptstadt direkt in Ihr Postfach - jeden Mittwoch gegen 19 Uhr. Hier abonnieren

Kultur leben: Konzerte, Theater, Kino und mehr: Tipps fürs Wochenende erhalten Sie jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren

Holstein Kiel - Die Woche: Was ist bei Holstein Kiel los? Wer ist verletzt, wer in Topform? Das wöchentliche Update - jeden Freitag. Hier abonnieren

Schwarz auf Weiß - das THW-Update: Die Top-Nachrichten zum THW Kiel von unseren Reportern Merle Schaack und Tamo Schwarz - jeden Donnerstag in Ihr Postfach. Hier abonnieren

 

News direkt auf ihr Smartphone oder Tablet?

Laden Sie sich hier unsere App für iPhones und iPads (iOS) oder Android-Geräte herunter. Einfach auf den Namen des Betriebssystems klicken.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 

Letzte Meldungen