Husum

Frau beim Schwimmen ertrunken: Polizei identifiziert Leiche

Die Polizei konnte die Leiche einer Frau identifizieren, die beim Baden ertrunken ist.

Die Polizei konnte die Leiche einer Frau identifizieren, die beim Baden ertrunken ist.

Husum. Beim Schwimmen in der Nordsee südwestlich von Husum (Kreis Nordfriesland) ist am Sonntag eine Frau ertrunken. „Wir gehen von einem Badeunglück aus“, sagte Pressesprecher Christian Kartheus von der Polizeidirektion Flensburg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Schwimmer hatte die tote Frau bei der Badestelle „Lundenbergsand“ entdeckt. Gegen 16.45 Uhr zog er sie aus dem Wasser. An der Badestelle fand die Polizei ein Fahrrad und Kleidungsstücke, jedoch kein Ausweisdokument.

Daher entschieden sich die Beamten, die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Identifizierung zu bitten. Zeugenhinweise führten die Ermittler auf die richtige Spur. Bei der Toten soll es sich um eine 51-jährige Frau aus Nordfriesland handeln. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus.

Hier finden Sie Hilfe bei Suizidgedanken

Haben Sie Suizidgedanken? Benötigen Sie Hilfe? Dann wenden Sie sich bitte an folgende Rufnummern: Telefon-Hotline (kostenfrei, 24 h), auch Auskunft über lokale Hilfsdienste:

  • 0800 - 111 0 111 (ev.)
  • 0800 - 111 0 222 (rk.)
  • 0800 - 111 0 333 (für Kinder / Jugendliche)

Mailberatung/Chatberatung unter www.telefonseelsorge.de

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken