KN-Fotoaktion

Frisuren im Lockdown: Schicken Sie uns Ihre Fotos

Friseure dürfen wieder ab dem 01.03.2021 öffnen, nachdem sie im Lockdown nicht arbeiten durften.

Friseure dürfen wieder ab dem 01.03.2021 öffnen, nachdem sie im Lockdown nicht arbeiten durften.

Ab dem 1. März können sich die Menschen in Schleswig-Holstein auf einige Lockerungen im Corona-Lockdown freuen. Gartencenter, Gärtnereien, Tierparks, Zoos und Blumenläden öffnen wieder ihre Türen. Turnhallen und Sportplätze können von Angehörigen eines Hausstands genutzt werden. Und auch Friseure und Nagelstudios dürfen wieder Kunden empfangen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Einige Schleswig-Holsteiner und Schleswig-Holsteinerinnen dürften bei dieser Nachricht in Jubelstürme ausgebrochen sein. Denn schon seit den Weihnachtsfeiertagen, als der noch immer andauernde Corona-Lockdown begann, wächst das Haupthaar ungebremst.

Lesen Sie auch: Was ab 1. März gelockert wird

Wer nicht selbst zu Schere oder Farbe greift, trägt seitdem unfreiwillig eine Frisur, die den Namen nicht verdient. Kurzhaarträger benötigen plötzlich Zopfgummis und insbesondere Frauen stöhnen über ausgewaschene Tönung, rausgewachsene Dauerwelle und dunkle Ansätze. Weil es vielen Menschen so geht, war der Andrang auf die Friseure mit Bekanntgabe der Öffnung Mitte Februar riesig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lockdown-Frisuren gesucht - machen Sie mit!

Sie gehören zu den Glücklichen, die einen Termin ergattern konnten? Dann machen Sie doch mit bei unserer KN-Fotoaktion! Was Sie dafür tun müssen: Schießen Sie zwei Fotos von Ihrer Frisur, einmal vor und einmal nach Ihrem Friseurbesuch. Laden Sie die Fotos dann bis einschließlich 5. März auf KN-online hoch.

Hier geht es zum Upload

Jetzt hier teilnehmen: KN-online sucht die schrägsten Frisuren im Lockdown

Wir teilen die originellsten Bilder in einem Vorher-Nachher-Vergleich auf KN-online. WICHTIG: Beide Bilder müssen aus der gleichen Perspektive (zum Beispiel frontal oder von der Seite) aufgenommen sein. Nur so können wir sie als Vergleich nebeneinander veröffentlichen.

Zu gewinnen gibt es diesmal nichts - nur gute Laune im tristen Lockdown.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken