Landgericht Flensburg

Getötete Nathalie: Prozess wegen Totschlags hat begonnen

Ein Polizist steht neben einem Polizeifahrzeug am Anfang einer kleinen Verbindungsstraße, die zu einer Stelle führt, an der ein Polizeieinsatz im Zusammenhang mit der vermissten 23-jährigen Nathalie aus Nordfriesland stattfindet.

Ein Polizist steht neben einem Polizeifahrzeug am Anfang einer kleinen Verbindungsstraße, die zu einer Stelle führt, an der ein Polizeieinsatz im Zusammenhang mit der vermissten 23-jährigen Nathalie aus Nordfriesland stattfindet.

Flensburg. Am Donnerstag hat der Prozess gegen einen 47-Jährigen begonnen, der im vergangenen Sommer die 23 Jahre alte Nathalie M. aus Nordfriesland getötet haben soll. Der Deutsche ist am Landgericht Flensburg wegen Totschlags angeklagt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Er soll nach Angaben der Staatsanwältin am 17. August 2019 mit der jungen Frau zu einem abgelegenen Waldweg in Schafflund gefahren sein und sie dort getötet haben. Die Leiche wurde zwei Wochen später gefunden.

Der Angeklagte und Nathalie M. sollen sich über eine Datingplattform im Internet kennengelernt haben, auf der sie sich prostituiert haben soll. Der Mann sitzt seit dem 29. August in Untersuchungshaft.

Angeklagter schweigt

Zum Tathergang sowie zu einem möglichen Motiv des Angeklagten ist bislang nichts Näheres bekannt. Zu Prozessbeginn schwieg der Angeklagte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Verhandelt wurde am Donnerstag in den größeren Räumlichkeiten des Oberverwaltungsgerichts in Schleswig. Dadurch kann der derzeit geltende Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen allen Verfahrensbeteiligten und der Öffentlichkeit eingehalten werden. Unter anderem Richter, Anwälte und die Staatsanwältin trugen zudem einen Mund-Nasen-Schutz.

Lesen Sie auch: Verdächtiger und Opfer sollen sich über Sex-Portal kennen

Von RND/dpa

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken