Verkehr

Verdacht auf Schienenbruch – Bahnstrecke nach Sylt war unterbrochen

Wegen Verdachts auf einen Schienenbruch hat es am Dienstag Behinderungen auf der Marschbahn (Hamburg-Sylt) gegeben.

Wegen Verdachts auf einen Schienenbruch hat es am Dienstag Behinderungen auf der Marschbahn (Hamburg-Sylt) gegeben.

Niebüll. Wegen Verdachts auf einen Schienenbruch hat es am Dienstag Behinderungen auf der Marschbahn (Hamburg-Sylt) gegeben. Der Verdacht am Dienstagvormittag bei Niebüll (Kreis Nordfriesland) habe sich bei Untersuchungen dann aber nicht bestätigt, sagte eine Sprecherin der Bahn.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von 12.35 Uhr an konnten wieder Züge fahren. Es kommt am Nachmittag allerdings noch immer zu Verspätungen. Wie viele Fahrgäste davon betroffen waren, war nicht bekannt.

Von RND/dpa

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen