Schleswig-Holstein

Jetzt kommt der Unterricht auf türkisch

Türkisch-Unterricht könnte es bereits nach den Herbstferien in zwei Pilotschulen geben.

Türkisch-Unterricht könnte es bereits nach den Herbstferien in zwei Pilotschulen geben.

Kiel. Wer seine Herkunftssprache nachhaltig erlerne, festige die eigene Sprachkompetenz und lerne schneller Deutsch, sagte die CDU-Politikerin Karin Prien am Mittwoch im Landtag. Zwei Pilotschulen in Kiel und Lübeck sollen spätestens nach den Herbstferien Unterricht auf türkisch anbieten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Für einen erfolgreichen Schulabschluss, den Einstieg in das Berufsleben und Integration blieben gute Deutschkenntnisse aber die Voraussetzung, sagte Prien. „Unsere Bildungssprache an den öffentlichen Schulen ist Deutsch.“ Im Zeitalter der Globalisierung sei Zweisprachigkeit ein Geschenk. Prien kündigte an, den genauen Bedarf für alle Sprachen an den Schulen zu ermitteln.

Herkunftssprachlicher Unterricht soll ausgebaut werden

„Auf dieser Grundlage werden wir das Angebot an herkunftssprachlichem Unterricht sukzessive ausbauen“, sagte Prien. Schwierig werde es, genügend Lehrer zu finden. „Aktuell gibt es an unseren allgemeinbildenden Schulen zum Beispiel keine einzige Lehrkraft mit der Fakultas Türkisch.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Deshalb soll an der Kieler Uni ein Studiengang „Türkisch als Ergänzungsfach“ eingerichtet werden. Er soll dem Profil Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen entsprechen und auch landeskundliche Aspekte, Literatur, Kultur und Geschichte behandeln.

Türkisch-Unterricht gibt es bereits

In Schleswig-Holstein steht der Türkisch-Unterricht an rund 25 Schulen auf dem Stundenplan. Die Pädagogen werden jedoch vom türkischen Konsulat berufen. Konkrete Hinweise darauf, dass politisch Einfluss auf Kinder genommen wird, gibt es bislang nicht.

Mehr Nachrichten aus Schleswig-Holstein finden Sie hier.

Von dpa/KN

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen