Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

KN Podcast

„Jung und unerhört“, Folge zwei: Engagement im Sport – Was meinen Verein bewegt

„Kunstrasen für alle!“ Das würde Tjalf auf sein Plakat schreiben, wenn er vor dem Landeshaus demonstrieren würde. Dem D-Jugend-Trainer ist die Ausstattung der Sportvereine im Land besonders wichtig.

„Kunstrasen für alle!“ Das würde Tjalf auf sein Plakat schreiben, wenn er vor dem Landeshaus demonstrieren würde. Dem D-Jugend-Trainer ist die Ausstattung der Sportvereine im Land besonders wichtig.

Kiel. „Kunstrasen für alle!“ Das hat Tjalf Cosmilla (24) auf sein Plakat geschrieben. Dabei ist er eigentlich gar nicht so der Typ für Demonstrationen, erzählt er im KN-Podcast „Jung und unerhört“. Doch ein Thema liegt ihm am Herzen: Tjalf ist Trainer einer Fußballjugendmannschaft des Suchsdorfer SV – aus Leidenschaft. In unserem Podcast berichtet er von den Sonnen- und Schattenseiten seines Engagements und der Situation der Sportvereine in Kiel und Umgebung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Trainer im Jugendbereich zu finden, ist schwer“, sagt Tjalf. Das hänge damit zusammen, dass die Wertschätzung vor allem in finanzieller Hinsicht gering sei und viele junge Menschen aufgrund ihres Studiums o.ä. zeitlich sehr eingeschränkt seien. Und wenn sich motivierte Ehrenämtler finden, fehle es oftmals bei Vereinen an der nötigen Ausstattung, um ganzjährig ein hochwertiges Training anbieten zu können. Tjalf wünscht sich attraktive Rahmenbedingungen für alle Vereine – unabhängig vom Einzugsgebiet und den finanziellen Mitteln. So möchte er Spieler in ihren Heimatvereinen bestmöglich fördern, damit diese so lange wie möglich mit ihren Freunden spielen können. Schließlich ist das für Tjalf der Grundgedanke von Freizeitsport.

Lesen Sie auch

Das stößt auch bei Carsten Bauer, Geschäftsführer der Sportjugend Schleswig-Holstein, auf Zustimmung. „Ohne vernünftige Sportstätten kein Sport und ohne Sport, der Spaß macht, kein Ehrenamt und Engagement“, so Bauer. Er ruft die jungen Menschen dazu auf, sich Gehör zu verschaffen und das Vereinsleben aktiv mitzugestalten. Das funktioniere aber nur, wenn wiederum die Vereine ihrem Nachwuchs genügend Freiräume lassen, um sich zu entfalten. Zudem geht er auf die Ausstattung der Sportstätten im Land ein. Die weisen nämlich zum Teil große Unterschiede auf. In den vergangenen Jahren seien viele Investitionen getätigt worden, doch an einigen Stellen kämen die Gelder noch nicht an.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Podcast zur Landtagswahl: Hier kommen junge Wähler zu Wort

Ob Schule, Ausbildung, Freizeit, Freiwilligendienst oder Arbeit: In jeder Folge „Jung und unerhört“, ein Podcast der Kieler Nachrichten zur Landtagswahl 2022, erzählen junge Leute aus Schleswig-Holstein von ihren Alltagsproblemen – und schreiben den Kern ihrer Forderungen an die Politik auf Plakate. Außerdem kommen Menschen mit Expertise zu Wort, die das jeweilige Thema einordnen. Die Folgen sind überall dort zu hören, wo es Podcasts gibt.

Mehr aus Schleswig-Holstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.